News

101:51 in Bonn

Beschwerlicher Weg hat sich für die Thuringia Bulls gelohnt

Die 1.Rollstuhlbasketball Bundesliga startete für die RSB Thuringia Bull beim Aufsteiger ASV Bonn und erlebte die Thüringer mit den ersten Punkten im Jahr 2017 (101:51).

Eine meisterliche Leistung lieferten die Thuringia Bulls in Bonn ab, aber auch Aufsteiger ASV konnte sich sehen lassen. Foto: Thuringia Bulls

Eine meisterliche Leistung lieferten die Thuringia Bulls in Bonn ab, aber auch Aufsteiger ASV konnte sich sehen lassen. Foto: Thuringia Bulls

Mit nur acht Spielern machten sich die Bulls auf einen beschwerlichen Weg in die alte Bundeshauptstadt Bonn. Bei den Thüringern hatte zum Wochenende noch einmal die Defekthexe zugeschlagen und neben Teemu Partanen den nächsten Ausfall mit Jens Albrecht produziert. Der Aufsteiger aus Bonn hatte sich kurz vor Weihnachten mit den zwei holländischen Nationalspielerinnen Visser und Hutzing verstärkt und sie waren nicht gewillt vor eigener Kulisse klein bei zu geben. Alex Halouski, Raimund Beginskis, Benny Kenyon, Joke Linden und Andre Bienek gingen nach knapp 2 Minuten mit 8:0 in Führung und der Aufsteiger ahnte was auf ihn zukommt. Mit aggressivem Spiel konnten die Bullen das erste Viertel mit 30:12 beenden und beruhigt in das zweite Viertel gehen. Weiterlesen

Offene Bahn-WM für Handbiker

Jetzt geht es rund

Am 27. Mai 2017 startet im niederländischen Venlo die 1. Offene EUREGIO Bahn-Weltmeisterschaft für Handbikerinnen und Handbiker. Die Vorgeschichte ist rasch erzählt, sie beginnt mit einer gelungenen Wettkampfveranstaltung vergangenen Sommer, bei der alle Beteiligten Lust auf mehr bekamen.

2000 Meter lang und perfekt asphaltiert ist die Wieler en Skateomgeving in Venlo

2000 Meter lang und perfekt asphaltiert ist die Wieler en Skateomgeving in Venlo

„Dieser Auftakt macht uns Mut“, freute sich damals Organisator Stefan Voormans über das spannende Bahndebüt in der Wieler en Skateomgeving im grenznahen holländischen Phenol, an dem 26 Fahrerinnen und Fahrer teilnahmen, „es gibt ein paar kleine Stellschrauben, an denen wir noch drehen müssen, aber grundsätzlich geht es uns darum, dem Handbikesport in der Breite wie in der Spitze ein attraktives wie neues Wettkampfformat anzubieten. Das tolle Miteinander und nicht zuletzt das Ambiente dieser Anlage bestärken uns darin, im Frühjahr 2017 zur 1. Offenen EUREGIO Bahn-Weltmeisterschaft einzuladen. Weiterlesen

Ski alpin: Nachwuchs überzeugt

Quartett in der Weltspitze

Mit 15 Siegen und insgesamt 34 Podestplatzierungen in Welt- und Europacups hat die deutsche Nationalmannschaft Ski alpin zum Abschluss des Jahres für mächtig Furore gesorgt. Erfolgreichste Athletin bei den Stationen im österreichischen Pitztal und im Kühtai sowie in St. Moritz (Schweiz) war Andrea Rothfuss (27/VRS Mitteltal/Damen stehend) mit fünf Siegen im Welt- und drei im Europacup. Auch Anna Schaffelhuber (23/TSV Bayerbach), Anna-Lena Forster (21/BRSV Radolfzell) und Georg Kreiter (31/RSV Murnau) erreichten mit dem Monoski starke Resultate und zählen weiterhin zur Weltspitze. Zudem überzeugte der Nachwuchs, allen voran Ruth Hagspiel, die es im Weltcup sogar einmal auf Platz zwei im Riesenslalom schaffte.

Andrea Rohfuss, mit fünf Siegen im Welt- und drei Siegen im Europacup erfolgreichste deutsche Athletin. Foto: Ralf Kuckuck/ Allianz

Andrea Rohfuss, mit fünf Siegen im Welt- und drei Siegen im Europacup erfolgreichste deutsche Athletin. Foto: Ralf Kuckuck/ Allianz

„Ich bin enorm zufrieden mit der langen Dezember-Tour. Das Nationalmannschafts-Quartett hat sich bei allen Rennen in der Weltspitze bewegt und sich in starker Form präsentiert. Und auch die Nachwuchsathletinnen Noemi Ristau mit Guide Lucien Gerkau, Anna-Maria Rieder und Ruth Hagspiel haben ihre Chance beim Weltcup im Kühtai gut genutzt und bleibenden Eindruck hinterlassen. Sie stimmen für die Zukunft zuversichtlich“, bilanziert Bundestrainer Justus Wolf. Besonders zufrieden war er mit dem Abschluss in St. Moritz, wo Andrea Rothfuss, Anna Schaffelhuber, Anna-Lena Forster und Georg Kreiter bis auf einen Ausfall von Schaffelhuber in allen vier Rennen stets aufs Podium fuhren. Weiterlesen

Das könnte Dich auch interessieren:

Weltmeister Georg Kreiter

Auf der Suche nach Perfektion

Es ist ein spannendes Projekt: Georg Kreiter ist Doppel-Weltmeister, gewann 2015 den Titel im Super G und in der Super-Kombination. Und dennoch hat sich der 31 Jahre alte Monoskifahrer entschieden, auf dem Weg zu den Paralympischen Spielen 2018 sein Skisitzgerät … Weiterlesen

Leistungssportreform

Meilenstein für den paralympischen Spitzensport

Das Konzept zur Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung ist im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit großer Mehrheit beschlossen worden. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) begrüßt diesen Entschluss und vor allem die damit verbundene Verankerung des Behindertensports … Weiterlesen


Andrea Eskau

Forschen und sich fordern

Langläuferin, Biathletin und Handbikerin Andrea Eskau ist im Winter wie im Sommer eine Ausnahmeathletin. Das liegt nicht nur an ihrem großen Talent und dem enormen Ehrgeiz, sondern auch an der Bereitschaft, immer Neues auszuprobieren. Die mehrfache Paralympics-Siegerin erforscht den Sport, … Weiterlesen

WM 2017 im Blick

Felix Streng: Vom Spätzünder zum Paralympicssieger in nur drei Jahren

Alles begann mit einer Seminararbeit in der zehnten Klasse. Danach startete Sprinter und Weitspringer Felix Streng regelrecht durch: Der mehrfache Medaillengewinner von Rio hat einen rasanten Aufstieg hinter sich – vom Spätzünder zum Paralympics-Held in nur drei Jahren. Sein nächstes … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball

Jitske Visser verstärkt den ASV Bonn

Vor Wochenfrist ist dem ASV Bonn eine Überraschung auf dem Transfermarkt gelungen. Jitske Visser, 24jährige holländische Nationalspielerin, verstärkt den ASV Bonn ab sofort auf der Lowpointerposition. Den Verantwortlichen des ASV Bonn war die quirlige Holländerin bereits bei den Paralympics in … Weiterlesen

Handbike-Trophy

Jetze Plat sprintet mit 720 Watt zum Sieg

Berlin begrüßte auch beim 43. BMW BERLIN-MARATHON die 185 gemeldeten Handbiker und Handbikerinnen mit Sonne und angenehmen Temperaturen. Neu war in diesem Jahr, dass die Favoriten bei deren Vorstellung auf Videoleinwände abgebildet wurden, die im gesamten Startgebiet aufgestellt waren. Unter … Weiterlesen



Resümee Paralympics 2016

Mit Sorgenfalten hin, mit Lobeshymnen zurück

Die Deutsche Paralympische Mannschaft blickt auf stimmungsvolle und sportlich erfolgreiche Spiele. Doping und Klassifizierung bleiben international im Fokus. Zika-Virus, Transport-Chaos, Kriminalität, leere Ränge, schleppender Ticketverkauf und schlechte Zustände im Olympischen Dorf – die Liste an negativen Punkten war lang, bevor … Weiterlesen

Torball

Dortmunder steigern sich in den Turnier-Sieg hinein

Ende September fand ein internationales Männerturnier im Torball in Hasselt statt, bei dem Mannschaften aus der Schweiz, Frankreich, Italien, Belgien und Deutschland antraten. Den Sieg trug nach einem verhaltenen Start ins Turnier die Mannschaft des ISC Viktoria Dortmund davon. Der … Weiterlesen


Diesmal im Weitsprung

Heinrich Popow holt seine zweite paralympische Goldmedaille

Heinrich Popow hat bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro im Weitsprung der Klasse T42 gewonnen und damit nach Gold 2012 über die 100 Meter seine zweite Goldmedaille bei Paralympics gewonnen. Der 33-Jährige, der beim TSV Bayer 04 Leverkusen … Weiterlesen

34-Jährige knackt Weltrekord

Franziska Liebhardt stößt Kugel zu Gold

Franziska Liebhardt hat bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro Gold im Kugelstoßen der Klasse F37 gewonnen und damit ihre eigenen Erwartungen erfüllt. Die 34-Jährige, die beim TSV Bayer 04 Leverkusen von Steffi Nerius trainiert wird, stieß die Kugel … Weiterlesen