News

2:0-Auftakt gegen Italien

Traumstart mit Verzögerung

Es war der erhoffte Traumstart für die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Berlin – wenn auch mit Verzögerung. Verdient mit 2:0 hat das Team von Cheftrainer Ulrich Pfisterer zum EM-Auftakt am Anhalter Bahnhof gegen Italien gewonnen. Die Treffer durch Taime Kuttig und Kapitän Alexander Fangmann wurden bereits am Freitag von 2200 Zuschauern in der ausverkauften Arena bejubelt, abgepfiffen wurde das Spiel jedoch erst am Samstagmittag.

Keeper Sebastian Themel und 1:0-Torschütze Taime Kuttig liegen sich in den Armen. Foto: Binh Truong/ DBS

Ein Gewitter mit starken Regengüssen sorgte zunächst für eine Unterbrechung und schließlich für den Abbruch. Doch auch bei der Fortsetzung am Samstag knüpfte das deutsche Team weitgehend an die gute Vorstellung vom Vortag an, als Spielmacher Taime Kuttig per Freistoß und Alexander Fangmann nach tollem Solo für einen 2:0-Vorsprung vor fantastischer Kulisse sorgten. Die 15-stündige Unterbrechung brachte die Gastgeber nicht aus dem Tritt, weitere Chancen blieben trotz klarer Dominanz jedoch ungenutzt. Da die Italiener in der Schlussphase nach einer Doppelchance den Ball ebenfalls nicht ins Tor beförderten und der 17-jährige Jonathan Tönsing im Gegenzug das 3:0 verpasste, blieb es beim verdienten und ungefährdeten Sieg für die Pfisterer-Auswahl.

„Wir haben vorgelegt und die erhofften drei Punkte zum Start geholt, daher können wir happy sein. Nach der Fortsetzung haben wir nicht mehr ganz so gut gespielt und ein wenig überdreht, da jeder unbedingt ein Tor erzielen wollte. Doch wir haben verdient gewonnen und das zählt“, resümierte Teammanager Rolf Husmann, der sich vom Rahmen der EM in Berlin ebenso wie die Spieler ganz begeistert zeigt: „Über 2000 Zuschauer beim Auftakt sind sensationell. Wir hoffen, dass viele von ihnen in den nächsten Tagen wiederkommen, weil sie die Faszination unseres Sports gepackt hat.“ Weiterlesen

Leichtathletik-WM in London

„Ich war innerlich am Brennen“

Einen kompletten Medaillensatz hat die Deutsche Paralympische Mannschaft zum Abschluss bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London bejubelt. Die 4×100-Meter-Staffel mit Tom-Sengua Malutedi, Léon Schäfer, Markus Rehm und Johannes Floors gewann Gold, Irmgard Bensusan über 200 Meter Silber und Alhassane Baldé über 5000 Meter Bronze. Das Fazit fiel aus deutscher Sicht entsprechend positiv aus – bis auf die Berichterstattung im TV.

Tom Malutedi, Léon Schäfer, Markus Rehm und Johannes Floors feiern ihren Staffelerfolg. Foto: Oliver Kremer / Pixolli

Die deutsche Staffel hatte sich nach dem Zieleinlauf in 42,81 Sekunden hinter den USA und vor Italien eigentlich schon über Silber gefreut. Weil Felix Streng, David Behre und Ersatzmann Heinrich Popow verletzt fehlten, sprangen Léon Schäfer und Tom-Sengua Malutedi ein. Malutedi wurde extra von Bundestrainer Willi Gernemann nachnominiert und machte in London sein erstes internationales Rennen, nachdem der ehemalige Bundesliga-Boxer erst Anfang dieses Jahres mit der Leichtathletik begonnen hatte. „Ich dachte mir, wann geht es endlich los, ich war innerlich am Brennen“, sagte Malutedi und Schäfer, an den er übergeben hatte, fügt hinzu: „Es hat ganz gut geklappt bis auf die kleine Unsicherheit mit mir. Ich bin einfach happy.“ Weiterlesen

EMTB ist der Trend

Mountainbike-Kongress in Saalbach

Der zweite österreichische MTB-Kongress steht unter dem Motto „Trend“. Was bedeutet jedoch Trend? Initiator Harald Maier dazu: „EMTB ist ,Der Trend‘. Aber auch ökologischer Trailbau, Bikepark für Kids, Urbanisierung – MTB and the city, Uphill Flow um nur ein paar rauszupicken. Letztlich kann jeder seinen Trend kreieren. Denn der Sport an sich ist ein Trendthema.“

Das Thema MTB wird beim Mountainbike-Kongress in Saalbach von allen Seiten beleuchtet. Foto: Tom Bause/ saalbach.com

Das EMTB als logische Weiterentwicklung des Fahrrades hat erhebliche Auswirkungen auf den Bike-Tourismus. Über diese Thematik referiert Uli Stanciu (Herausgeber), sowie Claus Fleischer (GF Bosch E-Bike Systems) und Rainer Aichinger (GF e-Mobility).

Ein Tag widmet sich zur Gänze dem Thema Ökologischer Trailbau. Zielgruppe sind Personen, die Interesse daran haben in ihrer Region Trails anzulegen. Wie dies verwirklicht werden kann und welche Stolpersteine warten, wird in diversen Vorträgen erörtert. Von der Idee, über die Planung und Umsetzung, bis zur Erhaltung des Trails – eine Fülle von Faktoren wie Naturschutz, Geologie, Budget, Weiderechte, Grundeigentümer, gilt es zu berücksichtigen, um nur einige zu nennen. Weiterlesen

Das könnte Dich auch interessieren:

Dreimal Gold, zweimal Bronze

Mega-Monday in London

Was für ein Abend, was für Emotionen: Die Deutsche Paralympische Mannschaft jubelt am vierten Wettkampftag der Para-Leichtathletik-WM über Dreifach-Gold und zweimal Bronze. Den Auftakt machte Kugelstoßer Sebastian Dietz, der den Titel ebenso mit WM-Rekord gewann wie Johannes Floors über 400 … Weiterlesen

Leichtathletik-WM

Silber für Kugelstoßer Mathias Schulze

Nach dem Mega-Monday mit drei Mal Gold und zwei Mal Bronze ist die Deutsche Paralympische Mannschaft am Dienstagvormittag bei der Para-Leichtathletik-WM in London weiter erfolgreich: Kugelstoßer Mathias Schulze und Weitspringer Léon Schäfer haben mit Silber und Bronze jeweils ihre ersten … Weiterlesen


Johannes Floors in Topform

„Es läuft super“

Wenn ein Sprinter in der Leichtathletik eine Saison im Voraus malen könnte, würde sie vermutlich so aussehen wie die von Johannes Floors in diesem Jahr. Über 100 und 200 Meter verbesserte der 22-Jährige zum Saisoneinstieg den deutschen Rekord in der … Weiterlesen

Heidelberger Rollstuhlmarathon

Jetze Plat mit neuem Weltrekord

Der 14. Internationale Heidelberger Rollstuhlmarathon war an Spannung kaum zu überbieten. Jetze Plat vom „Wolturnus pro handcycling team“ aus den Niederlanden sicherte sich mit einer unglaublichen Zeit von 57:39,90 Minuten den neuen Weltrekord über die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern. Paralympics-Sieger … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball-EM

Jubel über Silber und Bronze

Happy End für die Herren, Final-Niederlage für die Damen – die deutschen Rollstuhlbasketballer haben bei den Europameisterschaften auf Teneriffa zwei Medaillen geholt und Silber und Bronze gewonnen. Die Herren setzen sich in einem Krimi um Platz drei gegen die Niederlande … Weiterlesen

Einzug ins Halbfinale verpasst

„Haben uns den Schneid abkaufen lassen“

Die Runde der besten vier Teams Europas erreichen und die direkte Qualifikation für die WM in Sydney 2018 packen – das war das große Ziel der deutschen Rollstuhlrugby-Nationalmannschaft bei den Heim-Europameisterschaften in Koblenz. Doch die routinierten Paralympics-Teilnehmer von 2016, Schweden … Weiterlesen


Rollstuhlrugby-EM

Wichtiger Sieg zum Auftakt

Gute Stimmung in der Koblenzer Conlog Arena: Nach der Eröffnung der Rollstuhlrugby-Europameisterschaft durch Weltverbands-Präsident John Bishop gewann die deutsche Mannschaft ihr erstes Gruppenspiel nach Startschwierigkeiten gegen Finnland mit 53:37. Es war ein wichtiger Sieg zum Auftakt, denn die nächsten beiden … Weiterlesen

Fun-Sport auf Baldeneysee

Im Drachenboot ist Teamwork gefragt

Fast 500 Sportler aus ganz NRW warten am 30. Juni 2017 auf dem Baldeneysee wieder auf das Startsignal: „Ready, attention, go!“, mit dem die Drachenboote in See stechen. Denn beim integrativen „Unified Dragons Cup“ sitzen Menschen mit und ohne Behin- … Weiterlesen


Rollstuhlmarathon

Schnelles Rennen wird erwartet

Lange dauert es nicht mehr, dann verwandelt sich das Heidelberger Neckartal in eine Rennstrecke — der Heidelberger Rollstuhlmarathon geht am Sonntag, 2. Juli, in die nächste Runde. Bereits zum 14. Mal versammeln sich Rollstuhl-Sportler aus der ganzen Welt an der … Weiterlesen

Vico Merklein will noch mehr

Ein großer Kämpfer, der längst noch nicht satt ist

Vico Merklein nimmt nach dem emotionalen Gold-Triumph von Rio und schmerzhaften Schulterproblemen die Paralympics in Tokio 2020 ins Visier. Die Saison im Para Radsport steht vor der Tür – und damit ein Jahr mit Weltcups, den deutschen Meisterschaften und schließlich … Weiterlesen