News

Torball DM

2. Plätze für ISC Viktoria Dortmund

Sowohl das Damenteam als auch die Herren der ISC Viktoria Dortmund sicherten sich am vergangenen Wochenende in Landshut die Vizemeisterschaft bei der Torball-DM.

Die Teams der ISC Viktoria Dortmund. Foto: Hasan Caglikalp

Die Teams der ISC Viktoria Dortmund. Foto: Hasan Caglikalp

Ein zuvor besonders intensives Training und eine hohe gegenseitige Motivation ließen auf Medaillen für beide Teams hoffen. Die Damen behielten den Meistertitel im Auge. Sie hatten eine Hin- und eine Rückrunde zu bestreiten. Die Hinrunde startete leider mit zwei Niederlagen (3:6 gegen Langenhagen und 1:5 gegen München). Mit einem Unentschieden (4:4 gegen Frankfurt) und somit einem erkämpften Punkt, gingen die Damen in eine starke Rückrunde. Das erste Spiel dominierten sie durch viel Energie und Selbstvertrauen mit einem 10:02 gegen Langenhagen. Auch das nächste Spiel gegen das Team aus Frankfurt gewannen sie mit einem Endstand von 3:1. Leider musste die Mannschaft im letzten Spiel gegen die erfahrene Mannschaft aus München punkte liegen lassen und verlor mit einem 1:5.

Dennoch schafften die Damen des ISC durch eine torreiche Rückrunde den Einzug ins Finale. Sie bekamen eine weitere Chance und motivierten sich gegenseitig den Kampf anzunehmen. Leider zeigte sich erneut die unbeschreiblich starke Mannschaft aus München und setzte sich mit einem 5:1 durch. Der BSV München gewann die Deutsche Meisterschaft im Torball – die Damen des ISC sind mit der Silbermedaille zufrieden und werden weiterhin um den DM-Tittel kämpfen. Unter Kapitänin Isnija Demiri starteten Annika Burkowitz, Cornelia Dietz, Janine Gallisch und Christina Nikopoulou. Unterstützt wurde die Damenmannschaft von Trainer Hasan Caglikalp, Tobias Willlmroth und Imke Holsteiner.

Auch die erste Bundesliga im Torball startete dieses Jahr für die Mannschaften aus Dortmund, Berlin, Frankfurt, Hofeld, Landshut, München I und München II in Landshut. Die Herren des ISC starteten das Turnier sehr souverän und gewannen das erste Spiel mit einem 2:0 gegen Hofeld. Im zweiten Spiel ging der ISC 2:0 in Führung, verlor jedoch am Ende nur noch mit 2:3 gegen Landshut. Das dritte Spiel gegen München I dominierte der ISC und markierte mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer zum 3:2. Das vierte Spiel endete nach einer deutlichen Führung für den ISC unglücklich gegen Frankfurt mit einem 4:4. Auch das nächste Spiel gegen München II endete mit einem 2:2.

Das letzte Spiel gegen die Männer aus Berlin lief hervorragend für die Männer des ISC. Der Sieg mit einem 7:3 war außerordentlich verdient. So schlitterten auch die Herren des ISC sehr knapp an der Goldmedaille vorbei und fuhren ebenfalls mit Silber nach Hause.
Für den ISC unter Spielertrainer Hasan Caglikalp starteten Cengiz Dinc, Thorsten Gallisch, Marco Mers, Michael Meyer und Henning Ullrich. Unterstützt wurden sie von Daniel Lybecait und dem Physotherapeuten Hasan Altunbas. Ein besonders großes Dankeschön geht an das gesamte Team aus Landshut, das die Meisterschaft im Torball ausgerichtet hat. Hasan Caglikalp

Das könnte Dich auch interessieren:

Torball

Erster Meistertitel für den BVB

Am Samstag fanden in der Nähe Frankfurts die Deutschen Meisterschaften im Torball statt, an denen auch ein Damen- und ein Herrenteam des BV Borussia 09 Dortmund teilnahmen, die mit einem Titelgewinn und einer Vizemeisterschaft nach Hause gingen. Die Sportart Torball … Weiterlesen

Niederlage gegen die Türkei

Im 6-m-Schießen die WM verpasst

Die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft hat das Spiel um Platz fünf verloren und damit die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Madrid verpasst. Erst im Sechsmeterschießen musste sich das Team von Cheftrainer Ulrich Pfisterer gegen den Europameister von 2015 bei der Heim-EM … Weiterlesen


EM Blindenfußball

Englische Standards lassen Halbfinal-Traum platzen

Ein Unentschieden hätte den deutschen Blindenfußballern zum ersehnten Einzug ins Halbfinale gereicht, doch Titelfavorit England verhinderte mit einer abgezockten Leistung schwarz-rot-goldenen Jubel auf den vollbesetzten Rängen in der Arena am Anhalter Bahnhof. Durch die am Ende zu hoch ausgefallene 0:3 … Weiterlesen

2:0-Auftakt gegen Italien

Traumstart mit Verzögerung

Es war der erhoffte Traumstart für die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Berlin – wenn auch mit Verzögerung. Verdient mit 2:0 hat das Team von Cheftrainer Ulrich Pfisterer zum EM-Auftakt am Anhalter Bahnhof gegen Italien gewonnen. Die Treffer durch … Weiterlesen


EM im Blindenfußball

„Die Jungs machen Extra-Einheiten“

Trainingseinheiten, Zusatzschichten und ein Musical zur Abwechslung – die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft ist in Berlin angekommen und bereitet sich intensiv auf die Europameisterschaft vor, die vom 18. bis 26. August 2017 mitten in Deutschlands Hauptstadt stattfindet. In der Arena am Anhalter … Weiterlesen

Spielmacher Taime Kuttig

Der Turbodribbler ist fit für die WM

Am 18. August startet die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft mit dem Duell gegen Italien in die Heim-Europameisterschaft in Berlin. BVB-Spielmacher Taime Kuttig (ausgesprochen: Teymi) hat hart gearbeitet, um pünktlich für das Turnier in Form zu sein – schließlich kann der 25-Jährige einer … Weiterlesen


Torball

Erster Meistertitel für den BVB

Am Samstag fanden in der Nähe Frankfurts die Deutschen Meisterschaften im Torball statt, an denen auch ein Damen- und ein Herrenteam des BV Borussia 09 Dortmund teilnahmen, die mit einem Titelgewinn und einer Vizemeisterschaft nach Hause gingen. Die Sportart Torball … Weiterlesen

Wieder WM-Medaillen

„Quäl dich, du Sau“

Schon einen Tag vor dem Ende der nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Finsterau steht fest: Das deutsche Team hat die Erwartungen weit übertroffen und zum Abschluss der Biathlon-Wettkämpfe bereits die Medaillen 11 bis 13 bei dieser WM gefeiert. Im Sprint jubelten Anja … Weiterlesen


Platz drei in der Tabelle

Premiere für Borussen in der Torball-Bundesliga

2017 ist es soweit: Der BV Borussia 09 Dortmund geht nicht nur im Fußball, Handball und Tischtennis auf Punktejagd, sondern auch im Blindenfußball und Torball. Den Anfang machten die Torball Herren. Sie fuhren am vergangenen Freitag zum ersten Spieltag der … Weiterlesen

WM-Titel im Riesenslalom

Rothfuss jubelt nach zwei starken Läufen

Erst Jubel, dann Freudentränen: Andrea Rothfuss hat bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften im italienischen Tarvisio für eine Überraschung gesorgt und im Riesenslalom sensationell die Goldmedaille gewonnen. Nach zweimal Silber und einmal Bronze zuvor schaffte es die 27-Jährige in der Startklasse Damen … Weiterlesen