News

Rollstuhl-Basketball

Abenteuer Euroleague endet auf Platz 6

Für die 99ers endet die Rollstuhl-Basketball-Saison mit einem guten 6. Platz beim Challenge Cup im bosnischen Banja Luka. In einem hart umkämpften ersten Spiel zum Auftakt gegen die Mannschaft TSK Rehab Merkezi Ankara hatte man am Ende leider das Nachsehen. Lange fuhren die Domstädter einem knappen Rückstand hinterher. Gegen Ende des 3. Viertels gelang es dann endlich die Führung zu übernehmen, aber leider währte diese nicht lange und das Team aus Ankara konnte am Ende einen 73:70 für sich verbuchen.

Für die Köln 99ers endete das Abenteuer Euroleague auf Platz sechs. Foto: Köln 99ers

Für die Köln 99ers endete das Abenteuer Euroleague auf Platz sechs. Foto: Köln 99ers

Im zweiten Spiel des Tages traf der RBC dann auf das israelische Team aus Haifa. Auch hier entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem die Führung immer wieder wechselte. In einem spannenden Schlussspurt gelang den 99ers aber der ersehnte erste Sieg im Turnier und mit einem 53:50 ging der erste Tag für die Domstädter zu Ende.

Nun kam es am zweiten Spieltag des Turniers zur Vorentscheidung um den Einzug ins Halbfinale. Mit dem Spitzenteam aus Bilbao wartete allerdings der 4. der spanischen Liga auf die Kölner. Die 99ers spielten in den ersten Minuten beherzt mit und hielten Anschluss. Doch mit zunehmender Spieldauer zogen die Spanier weiter davon und fuhren letztlich einen klaren 87:70 Sieg ein.

Die Vorrunde wurde somit auf Platz 3 abgeschlossen, was bedeutete, dass die 99ers wenige Stunden später gegen den Gastgeber aus Banja Luka im Spiel um Platz 5 antreten mussten. Auch hier gingen beide Teams in einen offenen Schlagabtausch. Die Kölner konnten sich zunächst leicht absetzen, versäumten es aber diese Führung deutlicher auszubauen. Nach dem Seitenwechsel machte sich dann die dünn besetzte Bank im Team der 99ers deutlich bemerkbar. Die hohe Belastung der 3 vorangegangenen engen Spiele forderte ihren Tribut und Köln ließ zu viele einfache Punkte liegen. Der Gastgeber hingegen wurde von seinen Anhängern weiter vorangetrieben, eroberte sich nach dem Seitenwechsel die Führung zurück und gab diese dann auch nicht mehr aus der Hand. Am Ende stand eine 69:76 Niederlage auf dem Scoreboard.
Insgesamt können die 99ers auf eine gelungene Teilnahme an der Euroleague zurückblicken. Mit Mareike Miller stellen die Kölner zudem eine Spielerin im Allstar Team des Turniers. Lars Gomann

Das könnte Dich auch interessieren:

Knapper 44:43-Sieg in Hamburg

Happy End in Bronze

Das Sommermärchen 2018 hat sein Happy End gefunden. In einem wahrhaften Krimi setzten sich die deutschen Damen im Spiel um Platz drei bei der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft in Hamburg hauchdünn mit 44:43 gegen China durch. In der ausverkauften edel-optics.de Arena ließ sich … Weiterlesen

37:60-Ende im Halbfinale

Energische Britinnen lassen deutschen den Final-Traum platzen

Die deutschen Damen haben den Einzug ins Finale der Rollstuhlbasketball Weltmeisterschaft in Hamburg verpasst. Gegen stark aufspielende Britinnen musste sich das Team Germany mit 37:60 geschlagen geben und spielt nun am Samstagabend im Spiel um Platz drei um WM-Bronze. Gleich … Weiterlesen


RBB-Bundesliga

Trier Dolphins siegen in Köln

Die 99ers verlieren ihr erstes Heimspiel der RBB-Rückrunde mit 64:79 (26:39) gegen die Dolphins aus Trier mit den stark aufspielenden Dirk Passiwan (31 Punkte) und Diana Dadzite (27 Punkte). Den Zuschauern bot sich ein spannendes Spiel im Sportpark Worringen mit … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Köln99ers: Erstmalig ein Sieg gegen Zwickauer Team

Erstmals in der Vereinsgeschichte des Rollstuhl-Basketball-Bundesligisten Köln99ers konnten die Rheinländer ein Team aus Zwickau im Ligabetrieb schlagen. Die Mannschaft von Headcoach Mathew Foden startete furios und legte somit bereits im ersten Viertel mit einem 20:8 den Grundstein für den späteren … Weiterlesen


43:55-Niederlage in Köln

ASV Bonn verliert das rheinische Derby

Der ASV Bonn hat das rheinische Derby bei den RBC Köln 99ers mit 43:55 verloren und rutscht damit auf den achten Tabellenplatz der Rollstuhl-Basketball-Bundesliga ab. Nach einem ausgeglichenen Beginn mussten die zahlreichen mitgereisten Bonner Fans einen kollektiven Blackout ihres Teams … Weiterlesen

USA verdienter Sieger

Basketballerinnen gewinnen Silber

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen hat in Rio de Janeiro Silber gewonnen. Im Finale der XV. Paralympics unterlag der Europameister in der Rio Olympic Arena einer bärenstarken US-Auswahl mit 45:62 (12:14/17:29/29:49). Bronze ging an die Niederlande, die im Spiel um … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball

Gruppenerste nach Sieg über Argentinien

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen hat nach einem ungefährdeten 59:20 (21:6/32:8/49:20) Erfolg über Underdog Argentinien Platz eins in der Vorrundengruppe A sicher. Im Viertelfinale der Paralympics von Rio de Janeiro wartet nun am Dienstag Frankreich auf das deutsche Team. „Auch … Weiterlesen

148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen


Jena Caputs

Deutliche Niederlage in Hamburg

Zum Abschluss der Bundesligahinrunde der Rollstuhl-Basketballer mussten die Jena Caputs die lange Reise nach Hamburg zu den BG Baskets auf sich nehmen. Als Tabellenletzter waren die Thüringer klarer Außenseiter an der Alster und mussten sich am Ende deutlich mit 33:83 … Weiterlesen

Köln 99ers

Bittere Niederlage besiegelt Abstieg

Den Köln 99ers fehlt in einem engen Spiel gegen den BSC Rollers Zwickau. am Ende das Quäntchen Glück. Nach der 56:61-Niederlage kann Köln das rettende Ufer nicht mehr erreichen und steigt in die 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga ab. Zum letzten Heimspieltag der … Weiterlesen