News

43:55-Niederlage in Köln

ASV Bonn verliert das rheinische Derby

Der ASV Bonn hat das rheinische Derby bei den RBC Köln 99ers mit 43:55 verloren und rutscht damit auf den achten Tabellenplatz der Rollstuhl-Basketball-Bundesliga ab.

Die RBC Köln 99ers im ersten Heimspiel der Saison gegen den ASV Bonn. Den Ball hat Sören Müller. Foto: Steffie Wunderl

Die RBC Köln 99ers im ersten Heimspiel der Saison gegen den ASV Bonn. Den Ball hat Sören Müller. Foto: Steffie Wunderl

Nach einem ausgeglichenen Beginn mussten die zahlreichen mitgereisten Bonner Fans einen kollektiven Blackout ihres Teams im zweiten Spielabschnitt mitverfolgen. Gerade einmal vier Punkte gelangen dem Aufsteiger zwischen der 11. und 20. Spielminute. Beim Halbzeitpausenstand von 38:19 zu Gunsten der Gastgeber war die Begegnung bereits entschieden. Wie vernagelt schien der Korb für den ASV, dazu kamen zahlreiche Ballverluste, die die Kölner insbesondere durch Naohiro Murakami, der in der ersten Hälfte 16 seiner insgesamt 24 Punkte erzielte, nutzen konnten.

Das dritte Viertel konnte der ASV, bei dem Thomas Becker aufgrund seiner Handgelenksverletzung weiterhin pausieren musste, wiederum ausgeglichen gestalten. In den letzten zehn Minuten zeigten Hannfrieder Briel & Co. Moral und entschieden diesen Abschnitt mit 15:7 für sich. An der Niederlage änderte dies freilich nichts mehr.

„Eigentlich sind wir gut in die Partie gestartet, haben dann aber im zweiten Viertel komplett den Faden und das Spiel insgesamt verloren. Einen so hohen Rückstand nach der Pause noch zu drehen, ist zwar nicht unmöglich, aber immens schwer. Das ist uns dann leider nicht mehr gelungen. Aber auch wenn wir heute Lehrgeld zahlen mussten, haben wir die zweite Halbzeit für uns entschieden und die Niederlage mit 12 Punkten noch in Grenzen gehalten“, sagte ASV-Chefcoach Jörg Hilger nach dem Ende der Partie. Helmut Beines

Für den ASV Bonn spielten und punkteten: Marcel Gerber (2), Oliver Hoffmann (12), Hannfrieder Briel (9), Sven Fischer (9), Joel Schaake, Miriam Palm, Falk Osterhammel (4), Marc Hermanns, Sören Müller (7)

Für Köln spielten: Mareike Miller (4), Gabriel Kasapoglu, Jelle van der Steen, Helen Freeman (7), Naohiro Murakami (24), Lars Bergenthal (2), Jordan Luce (9/1) Akira Toyoshima (4), Mari Amimoto (8), Jordan Bright (2)

Das könnte Dich auch interessieren:

RBB-Bundesliga

Trier Dolphins siegen in Köln

Die 99ers verlieren ihr erstes Heimspiel der RBB-Rückrunde mit 64:79 (26:39) gegen die Dolphins aus Trier mit den stark aufspielenden Dirk Passiwan (31 Punkte) und Diana Dadzite (27 Punkte). Den Zuschauern bot sich ein spannendes Spiel im Sportpark Worringen mit … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Köln99ers: Erstmalig ein Sieg gegen Zwickauer Team

Erstmals in der Vereinsgeschichte des Rollstuhl-Basketball-Bundesligisten Köln99ers konnten die Rheinländer ein Team aus Zwickau im Ligabetrieb schlagen. Die Mannschaft von Headcoach Mathew Foden startete furios und legte somit bereits im ersten Viertel mit einem 20:8 den Grundstein für den späteren … Weiterlesen


101:51 in Bonn

Beschwerlicher Weg hat sich für die Thuringia Bulls gelohnt

Die 1.Rollstuhlbasketball Bundesliga startete für die RSB Thuringia Bull beim Aufsteiger ASV Bonn und erlebte die Thüringer mit den ersten Punkten im Jahr 2017 (101:51). Mit nur acht Spielern machten sich die Bulls auf einen beschwerlichen Weg in die alte … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Deutlicher Sieg der Bulls gegen Aufsteiger Bonn

Der Bundesliga-Aufsteiger ASV Bonn landete nach seinem Überraschungssieg letzte Woche hart auf dem Boden der Tatsachen und verliert beim Meister RSB Thuringia Bulls mit 100:33 (32:7,21:6,25:6,22:12). Die personell arg gebeutelten Bonner sind in Thüringen tüchtig unter die Rollstuhl-Basketball-Räder gekommen. Die … Weiterlesen


In Bonn und Warendorf

Sören Müller spielt mit Doppellizenz

Der ASV Bonn hat seine Planungen auf den Centerpositionen erfolgreich abgeschlossen. Sören Müller erhält beim Erstligisten aus der Beethovenstadt eine Doppellizenz und wird in der kommenden Saison neben seinem Stammverein BBC Warendorf in der 2. Liga Nord auch für den … Weiterlesen

2. BBL-Liga Nord

Bonner feiern den Meistertitel

Der ASV Bonn hat es geschafft und erringt den heiß ersehnten Meistertitel in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord. Nach 40 spannenden und teilweise nervenaufreibenden Minuten gegen den RSC Osnabrück, der dem ASV zumindest in den ersten 20 Minuten des Spiels nichts … Weiterlesen


65:45-Erfolg

Bonner Lazarett gewinnt gegen ALBA

Der ASV Bonn hat sein Heimspiel in der 2. Bundesliga-Nord gegen ALBA Berlin mit 65:45 (37:23) gewonnen. In den 24 Stunden vor Spielbeginn häuften sich die Hiobsbotschaften beim Vereinsmanagement derart, dass kurzfristig sogar eine Spielabsage diskutiert werden musste. Man entschied … Weiterlesen

ASV bleibt Tabellenführer

Bonner Niederlage nach Verlängerung

Der ASV Bonn hat das Spitzenduell in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga-Nord beim Tabellenzweiten Baskets 96 Rahden nach Verlängerung mit 69:74 verloren. Aufgrund des 7-Punkte-Hinrundenerfolgs bleiben die Bonner dank des gewonnenen direkten Vergleichs jedoch weiter an der Tabellenspitze der 2. Liga Nord. … Weiterlesen


Bonn siegt in Jena

Gelungener Start in die Rückrunde

Der ASV Bonn ist in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Am achten Spieltag hielt sich das Team von Jörg Hilger und Thomas Becker bei den Jena Caputs mit 65:54 (32:24) schadlos. Mit sieben einsatzbereiten Spielern waren … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Bonner weiter ohne Punktverlust

Der ASV Bonn hat am gestrigen Sonntag den vierten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Bei ALBA Berlin setzten sich die Bonner verdient mit 52:41 durch und behaupten damit weiter verlustpunktfrei die Tabellenspitze in der 2. Rollstuhlbasketball Bundesliga Nord. Dabei standen … Weiterlesen