News

44:74-Niederlage für Bonn

Baskets 96 zu stark für Hilger-Team

Der Bonner Thomas Becker war mit 22 Punkten Topscorer in der Partie gegen Rhaden. Foto: ASV Bonn

Der Bonner Thomas Becker war mit 22 Punkten Topscorer in der Partie gegen Rhaden. Foto: ASV Bonn

Mit 44:74 verlor der Rollstuhl-Basketball-Zweitligist ASV Bonn sein Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten Baskets 96 Rahden.

Nach der zwischenzeitlichen 7:6-Führung für den ASV Bonn nach einem erfolgreichen Dreier von ASV-Topscorer Thomas Becker zeigte sich den etwa 80 Zuschauerinnen und Zuschauern schnell, dass die Gäste aus der nördlichsten Stadt Nordrhein-Westfalens die Favoritenrolle in diesem Spiel und in dieser Saison endgültig angenommen haben. Der deutliche Erfolg in Bonn ist damit auch eine Kampfansage von Rahden-Trainer Tarik Cajo und seiner Mannschaft an den Ligaprimus Hannover United.

Von Beginn an waren die Gäste um ihren Scharfschützen Tan Caglar (19 Punkte, 1 Dreier) hellwach und setzten insbesondere das Bonner Scorertrio Thomas Becker, Maike Norgall und Joel Schaake gehörig unter Druck. Caglars Dreier aus acht Metern traf mit der Viertelpausensirene das Team des ASV Bonn ins Mark. Mit 12:21 führte Rahden nach den ersten zehn Minuten.

Im zweiten Viertel spielten die Baskets 96 Rahden ihren Vorteil eines sehr ausgeglichen besetzten Teams dann voll aus. Jens Wibbelt, Tarik Cajo, Martin Steinhart und Tan Caglar teilten sich die Punkte und stellten die Defense des ASV Bonn immer wieder vor große Probleme. Folgerichtig führten die Gäste zur Pause bereits deutlich mit 38:25. Mit Bert Freriks (10 Punkte), Jens Wibbelt (10), Martin Steinhart (13) und Tan Caglar (19, 1 Dreier) sollten bis zum Ende der Partie nicht weniger als vier Spieler zweistellig punkten.

Den dritten Spielabschnitt eröffnete Bonns Maike Norgall mit zwei Punkten. Dann jedoch waren aber die 96er Baskets wieder am Drücker und erhöhten mit einem 8:0-Lauf auf 46:27. Wer nun gedacht hätte, dass Tarik Cajo und sein Team einen Gang zurückschalten würden, wurde schnell eines Besseren belehrt. Mit Tempobasketball und aggressiver Defensearbeit ließen sich die Gäste nicht beirren und hielten den Druck auf den Gastgeber bis zur letzten Spielsekunde aufrecht. Der deutliche 44:74-Erfolg war die logische Konsequenz.

Bonns Co-Trainer Thomas Becker gab nach Spielende zu Protokoll: „Es ist schon ärgerlich, dass wir so deutlich verloren haben. Auch wenn Rahden als Favorit in die Partie gefahren ist, waren wir wieder sehr nervös und haben insbesondere nicht gut verteidigt. Auch unter dem gegnerischen Korb hatten wir heute einfach kein Glück, selbst einfachste Würfe haben nicht ihr Ziel gefunden. Wir werden dieses Spiel aber zum Anlass nehmen, in dieser Woche die gezeigten Schwächen und aufgetretenen Fehler genau zu analysieren und zusammen bis zum nächsten Spiel abzustellen. Die Baskets 96 Rahden haben heute eine ganz starke Leistung gezeigt, hochprozentig getroffen und eine sehr gute Defense gespielt. Glückwunsch an Tarik Cajo und sein Team. Die Fans der Liga dürfen jetzt schon gespannt auf das Duell Rahden – Hannover sein. In diesen beiden Partien wird nach unserer Ansicht der Aufstieg ausgemacht.“ Helmut Beines

Für den ASV Bonn spielten und trafen: Falk Osterhammel (2 Punkte), Felix Heise, Holger Wunder (2), Joel Schaake (3), Maike Norgall (6), Marc Hermanns, Miriam Palm, Sven Fischer (2), Thomas Becker (22, 1 Dreier), Volker Frings (7)

Das könnte Dich auch interessieren:

78:46 gegen BBC Warendorf

ASV Bonn weiter ungeschlagen

Am Samstag feierte der ASV Bonn in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord den dritten Sieg im dritten Spiel. Das Team des BBC Warendorf mit dem Ex-Bonner Sören Müller war beim 78:46-Kantersieg des ASV chancenlos. Die Gäste konnten lediglich bis zur dritten … Weiterlesen

101:51 in Bonn

Beschwerlicher Weg hat sich für die Thuringia Bulls gelohnt

Die 1.Rollstuhlbasketball Bundesliga startete für die RSB Thuringia Bull beim Aufsteiger ASV Bonn und erlebte die Thüringer mit den ersten Punkten im Jahr 2017 (101:51). Mit nur acht Spielern machten sich die Bulls auf einen beschwerlichen Weg in die alte … Weiterlesen


43:55-Niederlage in Köln

ASV Bonn verliert das rheinische Derby

Der ASV Bonn hat das rheinische Derby bei den RBC Köln 99ers mit 43:55 verloren und rutscht damit auf den achten Tabellenplatz der Rollstuhl-Basketball-Bundesliga ab. Nach einem ausgeglichenen Beginn mussten die zahlreichen mitgereisten Bonner Fans einen kollektiven Blackout ihres Teams … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Deutlicher Sieg der Bulls gegen Aufsteiger Bonn

Der Bundesliga-Aufsteiger ASV Bonn landete nach seinem Überraschungssieg letzte Woche hart auf dem Boden der Tatsachen und verliert beim Meister RSB Thuringia Bulls mit 100:33 (32:7,21:6,25:6,22:12). Die personell arg gebeutelten Bonner sind in Thüringen tüchtig unter die Rollstuhl-Basketball-Räder gekommen. Die … Weiterlesen


In Bonn und Warendorf

Sören Müller spielt mit Doppellizenz

Der ASV Bonn hat seine Planungen auf den Centerpositionen erfolgreich abgeschlossen. Sören Müller erhält beim Erstligisten aus der Beethovenstadt eine Doppellizenz und wird in der kommenden Saison neben seinem Stammverein BBC Warendorf in der 2. Liga Nord auch für den … Weiterlesen

2. BBL-Liga Nord

Bonner feiern den Meistertitel

Der ASV Bonn hat es geschafft und erringt den heiß ersehnten Meistertitel in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord. Nach 40 spannenden und teilweise nervenaufreibenden Minuten gegen den RSC Osnabrück, der dem ASV zumindest in den ersten 20 Minuten des Spiels nichts … Weiterlesen


65:45-Erfolg

Bonner Lazarett gewinnt gegen ALBA

Der ASV Bonn hat sein Heimspiel in der 2. Bundesliga-Nord gegen ALBA Berlin mit 65:45 (37:23) gewonnen. In den 24 Stunden vor Spielbeginn häuften sich die Hiobsbotschaften beim Vereinsmanagement derart, dass kurzfristig sogar eine Spielabsage diskutiert werden musste. Man entschied … Weiterlesen

ASV bleibt Tabellenführer

Bonner Niederlage nach Verlängerung

Der ASV Bonn hat das Spitzenduell in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga-Nord beim Tabellenzweiten Baskets 96 Rahden nach Verlängerung mit 69:74 verloren. Aufgrund des 7-Punkte-Hinrundenerfolgs bleiben die Bonner dank des gewonnenen direkten Vergleichs jedoch weiter an der Tabellenspitze der 2. Liga Nord. … Weiterlesen


Bonn siegt in Jena

Gelungener Start in die Rückrunde

Der ASV Bonn ist in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Am achten Spieltag hielt sich das Team von Jörg Hilger und Thomas Becker bei den Jena Caputs mit 65:54 (32:24) schadlos. Mit sieben einsatzbereiten Spielern waren … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Bonner weiter ohne Punktverlust

Der ASV Bonn hat am gestrigen Sonntag den vierten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Bei ALBA Berlin setzten sich die Bonner verdient mit 52:41 durch und behaupten damit weiter verlustpunktfrei die Tabellenspitze in der 2. Rollstuhlbasketball Bundesliga Nord. Dabei standen … Weiterlesen