News

2. BBL-Liga Nord

Bonner feiern den Meistertitel

Der ASV Bonn hat es geschafft und erringt den heiß ersehnten Meistertitel in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord. Nach 40 spannenden und teilweise nervenaufreibenden Minuten gegen den RSC Osnabrück, der dem ASV zumindest in den ersten 20 Minuten des Spiels nichts schenkte, lagen sich Spieler, Betreuer und Fans jubelnd in den Armen, Kölsch und Champagner flossen in Strömen, die Meister- und Aufstiegsfeier konnte beginnen.

1. Liga – Wir kommen! Mit dem 47:28-Sieg gegen die Osnabrücker machte der ASV Bonn den größten Erfolg der letzten fünf Jahre perfekt. Foto: ASV Bonn

1. Liga – Wir kommen! Mit dem 47:28-Sieg gegen die Osnabrücker machte der ASV Bonn den größten Erfolg der letzten fünf Jahre perfekt. Foto: ASV Bonn

Chefcoach Jörg Hilger erwischte es als ersten, er bekam von Teambetreuer Werner Neumann eine Abkühlung der besonderen Art verabreicht: einen Eimer mit Eiswasser, der von anderen Spielern schnell mit Kölsch und Champagner angereichert wurde. Am Ende gab es keinen im Team mehr, dessen Meister-T-Shirt noch trocken war. Glücksgefühle und Gänsehautatmosphäre pur. Mit dem 47:28-Sieg machte der ASV Bonn den größten Erfolg der letzten fünf Jahre perfekt. 1. Liga – Wir kommen!

Unter den Augen von Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan, der zusammen mit seiner Familie das „Finale dahoam“ live von der Tribüne aus begeistert verfolgte, legte der Tabellenführer die anfängliche Nervosität schnell ab und erspielte sich durch Thomas Becker und Joel Schaake eine 8:2-Führung. Besonders in der Defense gestattete der Gastgeber seinem Kontrahenten in der Anfangsphase der Partie keine einfachen Würfe. Osnabrück kam ab der 7. Minute jedoch besser in die Partie und konnte den Rückstand bis zur ersten Viertelpause auf 10:12 verringern.

Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich dann ausgeglichen, wobei die Verteidigungsreihen beider Mannschaften deutlich im Vordergrund standen. Um jeden Ball wurde mit allen Mitteln gekämpft, freie Würfe waren Mangelware. Insbesondere der jungen Garde des ASV Bonn merkte man in dieser Phase die ungewohnte und extreme Belastung an. Einer geschlossenen Teamleistung und großer Willenskraft war es zu verdanken, dass der ASV Bonn zur Pause eine Vier-Punkte-Führung behaupten konnte und mit 21:17 in die Kabine fuhr.

Ihr seid die Besten! Die Bonner Basketballer bedanken sich bei ihren Fans. Foto: ASV Bonn

Ihr seid die Besten! Die Bonner Basketballer bedanken sich bei ihren Fans. Foto: ASV Bonn

Jörg Hilger und Thomas Becker fanden dort offensichtlich die richtigen Worte. Wie verwandelt kam der ASV Bonn zu Beginn des dritten Viertels zurück aufs Feld, dem ein Spieler seinen persönlichen Stempel aufdrückte. Hannfrieder Briel glänzte von der 21. bis zur 30. Spielminute mit acht Punkten bei einer 100%igen Trefferquote aus dem Feld und war maßgeblich am Bonner 12:0-Lauf bis zum Ende dieses Viertels beteiligt. Auch unter dem eigenen Korb sorgte der ASV nun für klare Verhältnisse und bestätigte, dass in Bonn die beste Defense der 2. Liga Nord gespielt wird. Gerade einmal drei Punkte gelangen den Gästen im dritten Spielabschnitt.

Das letzte Viertel spielte der Gastgeber dann souverän herunter. Zwar verfehlten viele Würfe ihr Ziel, die Gäste rieben sich jedoch an der sattelfesten Bonner Verteidigung auf und resignierten mit zunehmender Spieldauer zusehends. In der letzten Minute erhoben sich die ca. 250 Zuschauerinnen und Zuschauer von Ihren Sitzen und feierten ausgelassen den verdienten Erfolg ihres Teams. Der ASV Bonn ist nach dem 47:28-Erfolg gegen den RSC Osnabrück Meister der 2. Rollstuhlbasketball- bundesliga Nord und kehr damit fünf Jahre nach dem Rückzug der 1. Mannschaft aus dem Spielbetrieb ins Oberhaus des deutschen Rollstuhlbasketballs zurück.

„Wir haben mit dem heutigen Erfolg eine sehr anstrengende und keinesfalls einfache Saison gekrönt. Selbst durch Rückschläge in den vergangenen Monaten, ob durch die beiden Niederlagen in Osnabrück und Rhaden oder krankheits- oder verletzungsbedingte Ausfälle haben uns nicht aus der Bahn geworfen. Wir haben mit unseren Leistungen als Team gezeigt, dass wir zu Recht auf Platz 1 der 2. Liga Nord stehen. Ich möchte mich an dieser Stelle beim ganzen Team und allen, die diesen Erfolg abseits des Spielfeldes möglich gemacht haben, bedanken. Die Leistung aller in der Saison ist für mich schwer in Worte zu fassen. Ich bin einfach nur happy und unheimlich stolz auf das Team“, äußerte sich ein klatschnasser und überglücklicher Chefcoach Jörg Hilger nach Spielende. Der Auswärtserfolg des ärgsten Konkurrenten Baskets 96 Rahden beim BBC Warendorf spielte für das Saisonergebnis aufgrund des Bonner Erfolgs keine Rolle mehr. Helmut Beines

Für den ASV Bonn spielten und punkteten: Tim Kremer, Maike Norgall (2), Thomas Becker (18), Hannfrieder Briel (9), Sven Fischer (3), Joel Schaake (12), Miriam Palm (1), Falk Osterhammel, Marc Hermanns (2)

Das könnte Dich auch interessieren:

78:46 gegen BBC Warendorf

ASV Bonn weiter ungeschlagen

Am Samstag feierte der ASV Bonn in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord den dritten Sieg im dritten Spiel. Das Team des BBC Warendorf mit dem Ex-Bonner Sören Müller war beim 78:46-Kantersieg des ASV chancenlos. Die Gäste konnten lediglich bis zur dritten … Weiterlesen

München Iguanas

Rollerbulls kommen mit einem blauen Auge davon

Die RBB München Iguanas mussten zum Auftakt ihrer dritten Saison in der zweiten Bundesliga eine Niederlage hinnehmen. Nach einem ausgeglichenen Beginn gelang es den Bullen, sich im zweiten Viertel zweistellig abzusetzen und im dritten Abschnitt sogar auf 20 Punkte zu … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball

Leguane auf der Siegerstraße

Die Iguanas der RBB München sind weiter auf der Siegesstraße. Mit 70:46 (17:12/35:25/55:38) schickten sie am Samstag die Rolling Chocolate mit leeren Händen auf den Heimweg nach Heidelberg und sichert sich damit nicht nur den Tagessieg, sondern auch den so … Weiterlesen

65:45-Erfolg

Bonner Lazarett gewinnt gegen ALBA

Der ASV Bonn hat sein Heimspiel in der 2. Bundesliga-Nord gegen ALBA Berlin mit 65:45 (37:23) gewonnen. In den 24 Stunden vor Spielbeginn häuften sich die Hiobsbotschaften beim Vereinsmanagement derart, dass kurzfristig sogar eine Spielabsage diskutiert werden musste. Man entschied … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball

Bonner weiter ohne Punktverlust

Der ASV Bonn hat am gestrigen Sonntag den vierten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Bei ALBA Berlin setzten sich die Bonner verdient mit 52:41 durch und behaupten damit weiter verlustpunktfrei die Tabellenspitze in der 2. Rollstuhlbasketball Bundesliga Nord. Dabei standen … Weiterlesen

78:46 gegen BBC Warendorf

ASV Bonn weiter ungeschlagen

Am Samstag feierte der ASV Bonn in der 2. Rollstuhlbasketballbundesliga Nord den dritten Sieg im dritten Spiel. Das Team des BBC Warendorf mit dem Ex-Bonner Sören Müller war beim 78:46-Kantersieg des ASV chancenlos. Die Gäste konnten lediglich bis zur dritten … Weiterlesen


101:51 in Bonn

Beschwerlicher Weg hat sich für die Thuringia Bulls gelohnt

Die 1.Rollstuhlbasketball Bundesliga startete für die RSB Thuringia Bull beim Aufsteiger ASV Bonn und erlebte die Thüringer mit den ersten Punkten im Jahr 2017 (101:51). Mit nur acht Spielern machten sich die Bulls auf einen beschwerlichen Weg in die alte … Weiterlesen

43:55-Niederlage in Köln

ASV Bonn verliert das rheinische Derby

Der ASV Bonn hat das rheinische Derby bei den RBC Köln 99ers mit 43:55 verloren und rutscht damit auf den achten Tabellenplatz der Rollstuhl-Basketball-Bundesliga ab. Nach einem ausgeglichenen Beginn mussten die zahlreichen mitgereisten Bonner Fans einen kollektiven Blackout ihres Teams … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball

Deutlicher Sieg der Bulls gegen Aufsteiger Bonn

Der Bundesliga-Aufsteiger ASV Bonn landete nach seinem Überraschungssieg letzte Woche hart auf dem Boden der Tatsachen und verliert beim Meister RSB Thuringia Bulls mit 100:33 (32:7,21:6,25:6,22:12). Die personell arg gebeutelten Bonner sind in Thüringen tüchtig unter die Rollstuhl-Basketball-Räder gekommen. Die … Weiterlesen

In Bonn und Warendorf

Sören Müller spielt mit Doppellizenz

Der ASV Bonn hat seine Planungen auf den Centerpositionen erfolgreich abgeschlossen. Sören Müller erhält beim Erstligisten aus der Beethovenstadt eine Doppellizenz und wird in der kommenden Saison neben seinem Stammverein BBC Warendorf in der 2. Liga Nord auch für den … Weiterlesen