News

Thomas Schäfer stürzt

Brachtendorf unterliegt im Zielsprint

Kerstin Brachtendorf hat zum Abschluss der Radsport-Wettbewerbe bei den Paralympics in Rio de Janeiro Platz 5 belegt. Im Straßenrennen der C4/5-Klasse über 72 Kilometer unterlag die im Zielsprint um Bronze der Britin Crystal Lane und Mariela Delgado aus Argentinien. Dabei hatte sie sich mehr vorgenommen.

„Die Enttäuschung ist riesengroß. Ich habe taktisch eigentlich alles richtig gemacht und im Zielsprint lange gewartet. Deswegen ist es sehr bitter, dass es nicht gereicht hat“, ärgerte sich die 44-Jährige nach 2:21:58 Stunden. Vor vier Jahren in London hatte Brachentendorf ebenfalls mit Platz 4 Edelmetall hauchdünn verpasst. Die Britin Sarah Storey (2:15:42) gewann den Wettkampf mit fast dreieinhalb Minuten Vorsprung auf Anna Harkowska aus Polen.

Thomas Schäfer (C4), der wegen der Suspendierung der russischen Mannschaft ins deutsche Aufgebot nachgerückt war, stürzte im ersten Anstieg der zweiten Runde und verletzte sich an der Hand. Trotz diverser Blessuren am Arm und Schmerzen fuhr er weiter und beendete das Rennen in 2:19.26 Stunden auf Rang 12. „Möglicherweise ist der Finger gebrochen, das muss jetzt untersucht werden“, sagte der 35-Jährige nach den 84 Kilometern.

Im Zielsprint des C4/5-Männerrennens gab es eine schwere Kollision zwischen dem Australier Donohue und Yehor Dementyev. Der Ukrainer wurde daraufhin disqualifiziert.

Auch wenn es am letzten Tag der Radsport-Wettbewerbe in Rio zu keiner Medaille mehr reichte, ist die Ausbeute beachtlich: Achtmal Gold, dreimal Silber und viermal Silber – die deutschen Paracycler haben in Brasilien bewiesen, dass sie zu den Besten der Welt gehören. Markéta Marzoli

Das könnte Dich auch interessieren:

Silber für WM-Debütantin

Teuber rast zu seinem 19. WM-Gold

Michael Teuber hat bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg im Zeitfahren Gold gewonnen und seiner beeindruckenden Medaillensammlung ein weiteres Edelmetall hinzugefügt. Über Überraschungs-Silber jubelte WM-Debütantin Raphaela Eggert, zudem holten Kerstin Brachtendorf und Denise Schindler jeweils Bronze. Für Michael Teuber war … Weiterlesen

Silber für WM-Debütantin

Teuber rast zu seinem 19. WM-Gold

Michael Teuber hat bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg im Zeitfahren Gold gewonnen und seiner beeindruckenden Medaillensammlung ein weiteres Edelmetall hinzugefügt. Über Überraschungs-Silber jubelte WM-Debütantin Raphaela Eggert, zudem holten Kerstin Brachtendorf und Denise Schindler jeweils Bronze. Für Michael Teuber war … Weiterlesen


Radsport

Hans-Peter Durst gelingt historischer Doppel-Erfolg

Hans-Peter Durst (T2) hat als erster deutscher Athlet bei den Paralympics in Rio de Janeiro Doppel-Gold gewonnen. Nach seinem Sieg im Zeitfahren triumphierte der Dortmunder am Freitag auch im Straßenrennen. Der 58-Jährige setzte sich nach 30 Kilometern in 50:57 Minuten … Weiterlesen

Vieth vor Eskau

Medaillenregen für deutsche Radsportler

Zweimal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze: Die Straßen-Wettbewerbe hätten für die deutschen Paracycler in Rio de Janeiro am Mittwochvormittag besser kaum beginnen können. Den Auftakt der Medaillenflut machte Michael Teuber (C1), der das Zeitfahren über 20 Kilometer 27:53,98 Minuten deutlich … Weiterlesen


Schindler verpasst Quali

„Das ist so hart, das ist so bitter“

Paracyclerin Denise Schindler (C1) ist zum Auftakt der Paralympischen Sommerspiele in Rio in der Qualifikation auf der Bahn gescheitert. Die 30-Jährige wurde nach ihrem Wertungslauf in der 3000-Meter-Verfolgung gegen Megan Giglia aus der Wertung genommen. Die Münchenerin soll zu lange … Weiterlesen

Bahnrad-WM:

Doppel-Silber für Denise Schindler

Gelungener Auftakt für das deutsche Team bei der Bahnrad-Weltmeisterschaft im italienischen Montichiari: Denise Schindler hat sowohl in der Verfolgung über 3000 Meter als auch im Zeitfahren über 500 Meter die Silbermedaille gewonnen und ist damit bereits nach zwei von vier … Weiterlesen


Bahnrad-WM: Generalprobe für die Paralympics

Denise Schindler: Von der Couch Potato zur Weltmeisterin

Es erscheint Denise Schindler wie ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass die Weltmeisterschaften im Paracycling am kommenden Donnerstag im lombardischen Montichiari auf einer Bahn beginnen, die bei ihr besondere Gefühle weckt. Denn dort, auf dem nach Sponsor ‚Fassa Bortolo’ benannten … Weiterlesen

Para-Cycling: Starkes deutsches Team

Durst, Teuber und Warias holen Gesamtweltcup

Steffen Warias (30/RVC Reute/Tübingen) hatte direkt für den Auftakt nach Maß gesorgt: Gold im Zeitfahren beim Weltcupfinale der Para-Cycler in Pietermaritzburg (Südafrika) und damit schon vor dem abschließenden Straßenrennen den Gesamtweltcup für sich entschieden. Im Warmfahrzelt hatte er daher gut … Weiterlesen


Teuber gewinnt in Maniago

„Ich bin wieder ganz der Alte“

Radsportler Michael Teuber ist neun Monate nach seinem Oberschenkel-Trümmerbruch beim Paracycling-Weltcup im italienischen Maniago auf die internationale Bühne zurückgekehrt – und das mit einer beeindruckenden Leistung. Der vierfache Paralympicssieger kletterte gleich beim ersten Einzelzeitfahren ganz nach oben auf das Podest. … Weiterlesen

Paracycling

Teuber gewinnt Einzelzeitfahren

Geglücktes Comeback für Paracycler Michael Teuber. Bei den Deutschen Meisterschaften am Pfingswochenende in Köln gewinnt er das Einzelzeitfahren. Das Straßenrennen entscheidet Pierre Senska für sich.. Die Deutschen Meisterschaften im Paracycling sollten der erste echte Formtest vor dem geplanten internationalen Comeback … Weiterlesen