News

Historischer Moment

Bronze für Kai Kruse und Stefan Nimke

Was für ein großartiger Abschluss der Bahnrad-Wettbewerbe in Rio: Kai Kruse und Stefan Nimke haben Bronze für Deutschland geholt und sich einen Traum erfüllt! Im 1000-Meter-Zeitfahren zischte das Tandem nach 1:01:78 Minuten über die Ziellinie. Ein sporthistorischer Moment!

Die Medaille ist vor allem deswegen besonders, weil Stefan Nimke damit der erste deutsche Athlet ist, der in der nationalen Sport-Historie sowohl bei den Olympischen als auch bei Paralympischen Spielen eine Medaille gewonnen hat. „Ich freue mich wie Bolle. Das ist ein Riesending. Und das in meinem Alter!“, sagte der 38-jährige Nimke freudestrahlend. „Das ist Wahnsinn, ich kann das Gefühl kaum beschreiben. Vor allem wenn man bedenkt, wie kurz wir erst zusammen fahren. Das ist fast wie Gold“, ergänzte ein zu Tränen gerührter Kai Kruse. Seit 2013 bildet der 25-Jährige mit Stefan Nimke ein Tandem. Vor vier Jahren in London hatte Kruse bereits Silber gewonnen – allerdings im Rudern.

Nimke krönte damit seine sportliche Karriere als Bahnradfahrer. Die bisherige Ausbeute bei Olympischen Spielen: je einmal Gold und Silber sowie zweimal Bronze. In London war er allerdings als Gold-Favorit leer ausgegangen. „Ich wollte nach London 2012 meine Karriere eigentlich schon beenden. Aber ich habe mich doch zum Weitermachen entschlossen – und jetzt das.“

Gold gewann das niederländische Tandem Tristan Bangma und Teun Mulder (0:59,822 Minuten), Silber holten die Briten Fachie/Mitchell in 1:00.241 Minute. Markéta Marzoli

Das könnte Dich auch interessieren:

Hans-Peter Durst

Sieg mit lockerem Sattel

Nach dem erfolgreichen Auftakt mit zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze haben die deutschen Paracycler in Rio am Nachmittag eine weitere Medaille geholt. Hans-Peter Durst krönte sich erstmals zum Paralympic-Champion. Der 58-Jährige aus Dortmund triumphierte im Zeitfahren in der … Weiterlesen

Schindler verpasst Quali

„Das ist so hart, das ist so bitter“

Paracyclerin Denise Schindler (C1) ist zum Auftakt der Paralympischen Sommerspiele in Rio in der Qualifikation auf der Bahn gescheitert. Die 30-Jährige wurde nach ihrem Wertungslauf in der 3000-Meter-Verfolgung gegen Megan Giglia aus der Wertung genommen. Die Münchenerin soll zu lange … Weiterlesen


148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen

Para-Radsport-WM

Dreifacher Jubel über Doppel-Gold

Schwarz-rot-goldener Medaillenregen und drei Doppel-Weltmeister: Am dritten Wettkampftag der Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg hat die deutsche Mannschaft mächtig zugeschlagen. Stolze fünfmal Edelmetall gewann das Team von Bundestrainer Patrick Kromer und ein Trio krönte sich sogar mit Doppel-Gold: Hans-Peter Durst, Andrea … Weiterlesen


Silber für WM-Debütantin

Teuber rast zu seinem 19. WM-Gold

Michael Teuber hat bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg im Zeitfahren Gold gewonnen und seiner beeindruckenden Medaillensammlung ein weiteres Edelmetall hinzugefügt. Über Überraschungs-Silber jubelte WM-Debütantin Raphaela Eggert, zudem holten Kerstin Brachtendorf und Denise Schindler jeweils Bronze. Für Michael Teuber war … Weiterlesen

Para-Radsport-WM

Gold am Ende einer emotionalen Achterbahnfahrt

Auf dem Siegerpodest ist es aus ihr herausgebrochen: Die Freudentränen kullerten während der Nationalhymne die Wangen hinab und Christiane Reppe war sichtlich berührt. Nach einer emotionalen Achterbahnfahrt in den vergangenen Tagen hat die Handbikerin für ein Gold-Märchen gesorgt. Die 30-jährige … Weiterlesen


Weltverband lenkt ein

Reppe darf nun doch bei der WM an den Start gehen

Erleichterung bei Christiane Reppe, Aufatmen beim Deutschen Behindertensportverband: Die Paralympics-Siegerin von 2016 darf nun doch bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg starten (31. August bis 3. September) und die Mission Titelverteidigung antreten. Dies teilte der Radsport-Weltverband UCI am Montag mit. … Weiterlesen

Vico Merklein will noch mehr

Ein großer Kämpfer, der längst noch nicht satt ist

Vico Merklein nimmt nach dem emotionalen Gold-Triumph von Rio und schmerzhaften Schulterproblemen die Paralympics in Tokio 2020 ins Visier. Die Saison im Para Radsport steht vor der Tür – und damit ein Jahr mit Weltcups, den deutschen Meisterschaften und schließlich … Weiterlesen


Resümee Paralympics 2016

Mit Sorgenfalten hin, mit Lobeshymnen zurück

Die Deutsche Paralympische Mannschaft blickt auf stimmungsvolle und sportlich erfolgreiche Spiele. Doping und Klassifizierung bleiben international im Fokus. Zika-Virus, Transport-Chaos, Kriminalität, leere Ränge, schleppender Ticketverkauf und schlechte Zustände im Olympischen Dorf – die Liste an negativen Punkten war lang, bevor … Weiterlesen

Thomas Schäfer stürzt

Brachtendorf unterliegt im Zielsprint

Kerstin Brachtendorf hat zum Abschluss der Radsport-Wettbewerbe bei den Paralympics in Rio de Janeiro Platz 5 belegt. Im Straßenrennen der C4/5-Klasse über 72 Kilometer unterlag die im Zielsprint um Bronze der Britin Crystal Lane und Mariela Delgado aus Argentinien. Dabei … Weiterlesen