News

RBBL-Finale in Elxleben

„Es geht bei Null los“

Nach dem sensationellen Auswärtssieg der RSB Thuringia Bulls in der Rollstuhlbasketball-Hauptstadt Wetzlar wird am kommenden Wochenende nun in Elxleben der Meistertitel in der 1.RBBL vergeben.

Bei der kommenden Begegnung der Wetzlarer gegen die RSB Thuringia Bulls ist alles offen. Foto: Michael Helbing

Bei der kommenden Begegnung der Wetzlarer gegen die RSB Thuringia Bulls ist alles offen. Foto: Michael Helbing

Natürlich war die Freude groß nach dem überzeugenden Auswärtssieg beim Dauermeister RSV Lahn Dill für die Thüringer. Die Gefahr für die RSB Thuringia Bulls liegt jedoch im Kopf, jeder der einem über den Weg läuft, meint mit dem Auswärtssieg sei das Finale schon gewonnen. Am Montag haben die RSB Bulls dann auch erst mal Ordnung im Kopf geschaffen und sind zielstrebig in die Vorbereitung auf das kommende Play Off Wochenende gegangen. „Nichts zu spüren von Zufriedenheit, für uns geht es wieder bei Null los“, betont ein fokussierter Andre Bienek. „Es gibt keinen Grund wegen zwei Siegen gegen den Klassenprimus Lahn Dill sich einzubilden, dass es problemlos so weiter geht. Ich weiß nicht, wann Lahn Dill je drei Spiele in Folge verloren hätte, da war ich vermutlich noch nicht geboren“, so ein mahnender Andre Bienek weiter. „Wir haben am letzten Wochenende im letzten Viertel gesehen wie schnell der Rekordmeister wieder in die Spur zurück findet, wenn er nicht mit 120 Prozent bespielt wird. Wir müssen 40 Spielminuten Vollgas geben und keine Ruhepausen einlegen, dann ist die Sensation möglich. Die Zeiten haben sich nicht geändert, Lahn Dill ist das Maß aller Dinge, wir müssen unseren besten Rollstuhlbasketball spielen, hart arbeiten und an uns glauben“, erklärt Nationalcenter Alex Halouski, „dann können wir gewinnen. Mit weniger werden wir es nicht zu schaffen sein.“

Steve Serio hat diese Woche erklärt, er möchte sich mit einem Titel von seinem RSV verabschieden und dementsprechend werden die Zuschauer den US-Nationalspieler, einen der besten Spieler der Welt übrigens, erleben. Zum Glück ist Nationalspieler Jens Albrecht seit Mittwoch zurück im Mannschaftstraining und die Vorbereitung läuft planmäßig. Damit hat Coach Josef Jaglowski mehr Wechseloptionen. „Wir wollen das Spiel bestimmen und da ist es wichtig, alle Line Ups an Bord zu haben. An der Ausgangslage hat sich nichts verändert, wer deutscher Meister werden will, muss zwei Spiele gewinnen und das ist für beide Teams noch möglich“, erklärt Vereinschef Lutz Leßmann und freut sich auf den nächsten Akt im aufregenden Aufeinandertreffen zweier europäischer Spitzenteams. „Die Vorzeichen für die Begegnung am Samstag sind sonnenklar, Lahn Dill muss gewinnen und wir wollen gewinnen“, so Lehmann.

Die Zuschauer werden in der bis auf den letzten Platz gefüllten RSB Bulls Arena im Fit – In in Elxleben am Samstag 18 Uhr Rollstuhlbasketball auf allerhöchstem Niveau erleben und man kann gespannt sein, ob der Seriensieger Lahn Dill ein drittes Spiel am Sonntag erzwingen kann. Tami Helbing

Das Aufgebot der RSB Thuringia Bulls: Nerijus Venckus, Dan Highcock, Raimund Beginskis, Markus Kietzer, Andre Bienek, Jens Albrecht, Teemu Partanen, Alex Halouski, Joakim Linden, Marvin Malsy

Das könnte Dich auch interessieren:

Rollstuhl-Basketball

Bullen in Wetzlar nicht zu bremsen

Die RSB Thuringia Bulls schießen den Deutschen Meister in seinem eigenen Wohnzimmer mit 81:46 aus der August-Bebel-Sporthalle und gehen in der Best Of Three-Serie um die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhl-Basketball mit 1:0 in Führung. Nach der 70:69 Overtime-Halbfinalniederlage und dem … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Bulls ziehen souverän in die Finalserie ein

Die Thuringia Bulls ziehen nach einem ungefährdeten 83:47-Sieg (18:9,18:4,3:16,24:18) gegen die Rhine River Rhinos Wiesbaden in die Finalserie um die Deutsche Rollstuhlbasketball Meisterschaft ein. Die Thuringia Bulls ließen dem Gast aus Wiesbaden auch im Spiel 2 der Best Off Three … Weiterlesen


105:64 gegen Iguanas

Thuringia Bulls siegen dreistellig

Die Thuringia Bulls überrollen am 17. Spieltag in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga die Iguanas aus München mit 105:64 (24:20,26:16,23:14,33:14). Der Tabellenführer hatte 10 Minuten gegen starke Iguanas sein Spiel gesucht und den Ausfall von Vahid Azad verkraften müssen. Schon im ersten Viertel … Weiterlesen

Rollstuhlbasketball

84:33 – Bulls von der Leine

Die Rollstuhlbasketballer Thuringia Bulls gewinnen in der Bundesliga ihr drittes Spiel in acht Tagen gegen die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden: 84:33 (20:7,19:14,25:8,20:4). Auch im fünften Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams in der 1.Liga konnten die Bulls den Gegner aus Wiesbaden … Weiterlesen


Champions League

Unerfüllte Träume für Thuringia Bulls

Die RSB Thuringia Bulls verlieren das Spiel um Platz 3 im Champions League-Finale mit 68:70 (18:20,18:14,17:19,15:17) gegen den RSV Lahn Dill. Das Spiel der unerfüllten Träume endet für die RSB Thuringia Bulls wie der Rest der Saison. Der RSV Lahn … Weiterlesen

Bulls für Final Four qualifiziert

Siegen oder Fliegen

Madrid, Mailand, Wetzlar und: Elxleben. Diese vier Städte werden bei den Final Four der besten europäischen Rollstuhlbasketball-Teams vertreten sein. Coach Micha Engel von den Thuringia Bulls aus Elxleben bringt auf den Punkt, wie seine Mannschaft über die Qualifikation denkt: „Das … Weiterlesen


Euro League 1

Großes Basketball-Kino

Die RSB Thuringia Bulls feiern mit dem 84:51 (24:16,20:6,21:8,19:21)-Sieg gegen das Team Varese bei der Euro League ein rauschendes Fest für den Rollstuhlbasketball in Elxleben. Es ist schwer in Worte zu fassen, aber Coach Micha Engel hat mit seinem Team … Weiterlesen

101:51 in Bonn

Beschwerlicher Weg hat sich für die Thuringia Bulls gelohnt

Die 1.Rollstuhlbasketball Bundesliga startete für die RSB Thuringia Bull beim Aufsteiger ASV Bonn und erlebte die Thüringer mit den ersten Punkten im Jahr 2017 (101:51). Mit nur acht Spielern machten sich die Bulls auf einen beschwerlichen Weg in die alte … Weiterlesen


Thuringia Bulls

Pflichtsieg gegen Rhinos war ein hartes Stück Arbeit

Am 8. Spieltag macht der Albrecht den Bienek und führt seine Bulls zum hart erkämpften Sieg gegen die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden 76:59.(14:5,17:23,21:14,24:17). Nach der ersten Niederlage der Saison war es für die RSB Bulls wichtig gegen einen starken … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Deutlicher Sieg der Bulls gegen Aufsteiger Bonn

Der Bundesliga-Aufsteiger ASV Bonn landete nach seinem Überraschungssieg letzte Woche hart auf dem Boden der Tatsachen und verliert beim Meister RSB Thuringia Bulls mit 100:33 (32:7,21:6,25:6,22:12). Die personell arg gebeutelten Bonner sind in Thüringen tüchtig unter die Rollstuhl-Basketball-Räder gekommen. Die … Weiterlesen