News

Gold über 400 Meter

Lindy Ave begeistert Berliner Publikum

Die deutschen Para-Leichtathleten sind mit teilweise überraschenden Ergebnissen in die Heim-Europameisterschaft vom 16. bis 26. August 2018 gestartet. Insgesamt gab es ein Mal Gold, drei Mal Silber und ein Mal Bronze.

Die 20-Jährige Lindy Ave errang in Berlin über 400 Meter ihren ersten EM-Titel. Foto: Binh Truong / DBS

Der größte Coup gelang im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Lindy Ave, die erstmals einen Titel holen konnte. Über 400 Meter rannte die 20-Jährige von der HSG Uni Greifswald in 1:04,12 Minuten ins Ziel, obwohl sie bislang international nur über die 100 und 200 Meter in Erscheinung getreten war: „Ich habe gar nicht damit gerechnet, weil die 400 Meter sonst nicht meine Strecke sind. Umso glücklicher bin ich jetzt, die Renneinteilung war perfekt. Vor eigenem Publikum, das ist krass. Die nächsten Tage will ich weiter Gas geben.“

Paralympics-Sieger Niko Kappel blieb unter seinen Möglichkeiten, er kam immerhin auf Rang zwei hinter seinem polnischen Widersacher Bartosz Tyszkowski. Foto: Ralf Kuckuck/ BS Berlin

Für Paralympics-Sieger und Weltmeister Niko Kappel hingegen reichte es nur zu Silber. Der Pole Bartosz Tyszkowski stieß einen neuen Weltrekord von 14,04 Metern, während der 23-Jährige vom VfL Sindelfingen nach 12,60 Metern zum Auftakt überhaupt nicht in den Wettkampf fand und weit unter seinen Möglichkeiten blieb: „Ich habe schon davor kein gutes Gefühl gehabt und weiß auch noch nicht, woran es lag.“

Auch Irmgard Bensusan holte Silber – wie Kappel musste sie sich nur einem neuen Weltrekord geschlagen geben: Marlene van Gansewinkel sprintete die 100 Meter in 12,85 Sekunden, die 27-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen kam nach 13,09 Sekunden ins Ziel. Alhassane Baldé lieferte sich mit Trainingskollege Marcel Hug aus der Schweiz ein spannendes Rennen über 5000 Meter und musste sich erst auf der Zielgeraden geschlagen geben. Im Hinblick auf die 800 Meter am Donnerstag und die 1500 Meter am Sonntag macht das aber Mut, zumal das die Spezial-Strecken des 32-Jährigen vom SSF Bonn sind.

Debütant Johannes Bessell (links) lieferte als ehemaliger Radsportler in der Leichtathletik über die 1500 Meter einen grandiosen Einstand. Foto: Ralf Kuckuck/ BS Berlin

Die allererste Medaille hatte Nationalmannschafts-Debütant Johannes Bessell gewonnen. Der 27-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen war früher im C-Kader der Radsportler und wechselte erst im vergangenen Jahr zur Leichtathletik. Über 1500 Meter durfte er sich nach 4:23,98 Minuten über Bronze freuen.

Vor den ersten Wettkämpfen gab es eine Eröffnungsfeier, bei der Heinrich Popow die deutsche Fahne ins Stadion tragen durfte und die Hymne vom Heeresmusikkorps Neubrandenburg gespielt wurde. Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport in Berlin, erklärte die Meisterschaften für eröffnet, nachdem zuvor Andrew Parsons, Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) sowie Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbands, die Athletinnen und Athleten begrüßt hatten. Am Dienstag steht der Weitsprung-Wettbewerb mit Heinrich Popow im Fokus, zumal es nach 18 Jahren Leistungssport der letzte Wettkampf des Paralympics-Siegers sein wird. Zudem streben Katrin Müller-Rottgardt über 100 Meter, Martina Willing im Diskuswurf und David Scherer über 200 Meter nach Medaillen. Moritz Raykowski über 400 Meter und Ronny Ziesmer über 100 Meter werden ihr EM-Debüt geben. Kevin Müller

Das könnte Dich auch interessieren:

Weltrekord im letzten Versuch

Markus Rehm elektrisiert das Publikum

Die deutsche paralympische Mannschaft hat am Samstag bei der Para Leichtathletik- Europameisterschaft in Berlin vier Medaillen gewonnen: Markus Rehm sprang zu Gold, Felix Streng zu Silber und Thomas Ulbricht zu Bronze. Zudem sprintete Lindy Ave über 100 Meter zu Silber. … Weiterlesen

EM Leichtathletik

Sebastian Dietz auf den Punkt voll da

Einmal Gold, zwei Mal Silber und einmal Bronze haben sich die deutschen Para-Leichtathleten am vierten Tag der Heim-Europameisterschaft in Berlin erkämpft und schraubten damit ihre tolle Bilanz beim Heimspiel weiter nach oben. Die Bühne war bereit: Im Vorfeld der Heim-EM … Weiterlesen


Leichtathletik-WM in London

„Ich war innerlich am Brennen“

Einen kompletten Medaillensatz hat die Deutsche Paralympische Mannschaft zum Abschluss bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London bejubelt. Die 4×100-Meter-Staffel mit Tom-Sengua Malutedi, Léon Schäfer, Markus Rehm und Johannes Floors gewann Gold, Irmgard Bensusan über 200 Meter Silber und Alhassane Baldé über … Weiterlesen

WM in London

Gold, Silber und Bronze in 51 Minuten

Großer Jubel im Londoner Olympiastadion am dritten Wettkampftag der Para-Leichtathletik-WM: In nur 51 Minuten gab es für die Deutsche Paralympische Mannschaft einen ganzen Medaillensatz. Erst sprintete Johannes Floors zu Silber, dann kämpfte sich Irmgard Bensusan zu Gold und schließlich überraschte … Weiterlesen


Mathias Mester Fünfter

Deutsche Werfer verpassen Medaillenränge

Frederike Koleiski ist bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro im Diskuswurf der Klasse F44 Vierte geworden. Die 29-Jährige, die für Eintracht Duisburg startet und von Alexander Holstein betreut wird, warf den Diskus im sechsten Versuch auf 30,34 Meter. … Weiterlesen

148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen


Dreimal Gold in Grosseto

Leichtathleten mit starkem EM-Auftakt

Deutschlands Para-Leichtathleten sind erfolgreich in die Europameisterschaften im italienischen Grosseto gestartet. Zum Auftakt der Wettbewerbe gewann Vanessa Low (TSV Bayer 04 Leverkusen) die Goldmedaille im Weitsprung in der kombinierten Startklasse T42/44. Mit 4,71 m stellte die 25-jährige eine neue Saisonbestleistung … Weiterlesen

Europarekord für Johannes Floors

Claudia Nicoleitzik mit toller Aufholjagd

Die nächsten beiden Medaillen sind auf das Konto des deutschen Teams bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha (Katar) gewandert. Nach dem Doppelsieg von Marianne Buggenhagen und Marie Hawkeswood (Kugelstoßen) am Morgen ging es in der Nachmittagseinheit des vierten Wettkampftages erfolgreich weiter. … Weiterlesen


Silber für Newcomer Niko Kappel

22. WM-Gold für die unbezwingbare Grande Dame

Diese Dame ist und bleibt ein Phänomen: Marianne Buggenhagen (PSC Berlin) hat wieder zugeschlagen. Im Kugelstoßen der Startklasse F55 hat die 62-jährige Berlinerin bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha (Katar) ihr 22. WM-Gold eingesammelt. Was für eine unglaubliche Leistung der unbezwingbaren … Weiterlesen

Europarekord für Marc Schuh

Ergebnis guter Trainingswerte

Marc Schuh kann selber nicht so recht glauben, was ihm da gelungen ist: Bei den Schweizer Meisterschaften in Arbon hat der 25-jährige Rennrollstuhlfahrer seinen eigenen Europarekord über 400 Meter (Startklasse T54) aus dem Jahr 2010 um 24 Hundertstel auf 45,40 … Weiterlesen