News

Ski Weltcup in Sestriere

Gerd Schönfelder nicht zu schlagen

In einem spannenden und von zahlreichen Ausfällen geprägten Abfahrtsrennen beim Ski Weltcup in Sestriere (Italien) war Gerd Schönfelder nicht zu schlagen.

Auch die durch die Ausfälle bedingten Startverzögerungen konnten den Routinier aus Kulmain nicht bremsen: Mit fast zwei Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Michael Brügger aus der Schweiz, stellte er seine Extraklasse unter Beweis. Kevin Wermeester verbesserte sich durch eine kämpferisch gute Leistung im Vergleich zum Training auf den 18. Platz der stehenden Klasse.

Besonders viele Ausfälle hatten die Monoskifahrer zu verzeichnen, einige durchbrachen sogar den Fangzaun. Dadurch dauerte das Rennen nach Start um 10:30 Uhr auch lange dreieinhalb Stunden, bis alle 106 Starter durch waren.

Martin Braxenthaler spielten die sturzbedingten Unterbrechungen bei seinem Abfahrtsrennen besonders schlecht in die Karten: Aufgrund eines Sturzes des vor ihm gestürzten Athleten wurde er abgewunken und musste seinen Lauf beenden.

In seinem Wiederholungslauf unterliefen ihm dann zwar einige kleine Fehler, doch konnte er zumindest noch den fünften Platz erreichen. Die drei anderen deutschen Monoskifahrer Thomas Nolte, Franz Hanfstingl und Christian Junghanns zeigten solide Leistungen mit kleineren Fahrfehlern in den einzelnen Schlüsselstellen und platzierten sich auf den Rängen 18, 21 und 24.

Andrea Rothfuß konnte sich indes im Vergleich zu ihren Trainingsläufen steigern und verpasste mit ihrem vierten Rang in der Abfahrt nur um eine Zehntelsekunde eine Medaille.

Einen fünften Rang erzielte Gerd Gradwohl mit seinem Guide Karl-Heinz Vachenauer bei den Sehbehinderten. Ihm bereitete die schlechter werdende Bodensicht, nachdem bei den Damen noch Sonne überwog, nach seiner langen Verletzungspause noch Probleme.

Nach dem Rennen folgte für die Läufer die obligatorische Videobesprechung, um noch mal alles für die zweite Abfahrt in Sestriere herauszukitzeln. Die deutsche Mannschaft blickt mit Spannung auf diesen zweiten Abfahrtslauf, verheißt die Wetterprognose gar nichts Gutes. Markéta Marzoli

 

Ergebnisse:

Frauen stehend:

1. Lauren Woolstencroaft (CAN)

2. Karolina Wiesniewska (CAN)

3. Melania Corradini (ITA)

4. Andrea Rothfuß (GER)

 

Männer sehbehindert:

1. Christopher Williamson (CAN)

2. Jon Santacana (ESP)

3. Miroslav Haraus (SVK)

5. Gerd Gradwohl (GER)

Guide: Karl-Heinz Vachenauer

 

Männer sitzend:

1. Sean Rose (GBR)

2. Akira Kano (JPN)

3. Reinhold Sampl (AUT)

5. Martin Braxenthaler (GER)

18. Thomas Nolte (GER)

21. Franz Hanfstingl (GER)

24. Christian Junghanns (GER)

 

Herren stehend:

1. Gerd Schönfelder (GER)

2. Michael Brügger (SUI)

3. Vincent Gauthier-Manuel (FRA)

18. Kevin Wermeester (GER)

 

Weil er als 19-Jähriger noch einen Zug erwischen wollte, verlor er seinen rechten Arm und vier Finger der linken Hand. Doch Gerd Schönfelder haderte nicht. Als Skirennfahrer holte er 16-mal Gold bei den Paralympics, 14-mal wurde er Weltmeister. Das Buch Sieger: Das Leben des Gerd Schönfelder von Detlef Vetten erzählt seine bewegende Geschichte: von dem schwierigen Weg zurück ins Leben bis hin zu seinen großen Erfolgen

Das könnte Dich auch interessieren:

Vier Weltcups, vier Siege

Schaffelhuber nicht zu bremsen

Auch bei der zweiten Station des IPC-Weltcups Ski alpin im italienischen Tarvisio war Anna Schaffelhuber (TSV Bayerbach) nicht zu schlagen. Die querschnittgelähmte Monoskifahrerin aus Bayerbach (Bayern), die in wenigen Tagen ihren 23. Geburtstag feiert, holte wie schon in Kranjska Gora … Weiterlesen

Alpine WM in Sestriere

Medaillen-Lawine

Der Auftakt in die ski alpine Weltmeisterschaftswoche im Italienischen Sestriere hätte kaum besser glücken können. Andrea Rothfuß und Gerd Schönfelder holen sich durch überragende Fahrten die Weltmeistertitel in der Königsdisziplin des Skirennlaufs, der Abfahrt. ABFAHRT   Andrea Rothfuß nach ihrem … Weiterlesen


Gerd Schönfelder mit 480 von 500 Weltcup-Punkten

Siege in Sestriere

Rückblickend auf die vergangene Rennwoche im italienischen Sestriere fällt das Fazit des Deutschen Paralympic Skiteams sehr positiv aus. Hervorzuheben ist eine unglaublich starke Teamleistung, wobei die Leistung von Gerd Schönfelder herausragt: Der Ski-Rennfahrer nahm 480 von 500 möglichen Weltcuppunkten mit … Weiterlesen

Martin Braxenthaler beim Weltcup-Renne n in Sestriere eine Klasse für sich

Siege in der Superkombination

Erfolgsmeldung aus dem Alpin-Sport: Beim dritten Weltcup-Rennen in Sestriere setzte das Deutsche Paralympic Skiteam seine Erfolgsserie fort und stellte sowohl bei den Männern sitzend durch Martin Braxenthaler als auch bei den Männern stehend durch Gerd Schönfelder zwei Sieger in der … Weiterlesen


Deutsches Paralympic Skiteam

Anna Schaffelhuber sorgt für Aufsehen

Mit guten Platzierungen starteten die paralympischen Alpinsportler des Deutschen Behindertensportverbandes erfolgreich beim zwölften Europacup Ski alpin auf dem Pitztaler Gletscher zum Saisonauftakt. Auf dem Weg nach Vancouver unterstrichen Martin Braxenthaler, Gerd Schönfelder und Andrea Rothfuß im internationalen Teilnehmerfeld von 22 … Weiterlesen

Gerd Schönfelder mit 480 von 500 Weltcup-Punkten

Siege in Sestriere

Rückblickend auf die vergangene Rennwoche im italienischen Sestriere fällt das Fazit des Deutschen Paralympic Skiteams sehr positiv aus. Hervorzuheben ist eine unglaublich starke Teamleistung, wobei die Leistung von Gerd Schönfelder herausragt: Der Ski-Rennfahrer nahm 480 von 500 möglichen Weltcuppunkten mit … Weiterlesen


Martin Braxenthaler beim Weltcup-Renne n in Sestriere eine Klasse für sich

Siege in der Superkombination

Erfolgsmeldung aus dem Alpin-Sport: Beim dritten Weltcup-Rennen in Sestriere setzte das Deutsche Paralympic Skiteam seine Erfolgsserie fort und stellte sowohl bei den Männern sitzend durch Martin Braxenthaler als auch bei den Männern stehend durch Gerd Schönfelder zwei Sieger in der … Weiterlesen

Alpine WM in Sestriere

Medaillen-Lawine

Der Auftakt in die ski alpine Weltmeisterschaftswoche im Italienischen Sestriere hätte kaum besser glücken können. Andrea Rothfuß und Gerd Schönfelder holen sich durch überragende Fahrten die Weltmeistertitel in der Königsdisziplin des Skirennlaufs, der Abfahrt. ABFAHRT   Andrea Rothfuß nach ihrem … Weiterlesen


Gerd Schönfelder mit 480 von 500 Weltcup-Punkten

Siege in Sestriere

Rückblickend auf die vergangene Rennwoche im italienischen Sestriere fällt das Fazit des Deutschen Paralympic Skiteams sehr positiv aus. Hervorzuheben ist eine unglaublich starke Teamleistung, wobei die Leistung von Gerd Schönfelder herausragt: Der Ski-Rennfahrer nahm 480 von 500 möglichen Weltcuppunkten mit … Weiterlesen

Martin Braxenthaler beim Weltcup-Renne n in Sestriere eine Klasse für sich

Siege in der Superkombination

Erfolgsmeldung aus dem Alpin-Sport: Beim dritten Weltcup-Rennen in Sestriere setzte das Deutsche Paralympic Skiteam seine Erfolgsserie fort und stellte sowohl bei den Männern sitzend durch Martin Braxenthaler als auch bei den Männern stehend durch Gerd Schönfelder zwei Sieger in der … Weiterlesen