News

EM in Grosseto

Erstes Gold für Bensusan

Dritter Wettkampftag, fünftes Gold: Irmgard Bensusan ist bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im italienischen Grosseto über 200 Meter zum Titel gesprintet und feiert damit ihren ersten internationalen Titel. Die 25-Jährige vom TSV Bayer Leverkusen überquerte die Ziellinie nach 27,7 Sekunden vor der Italienerin Giuseppina Versace und der Britin Laura Sugar (Startklasse T44). Weitere Medaillen für die deutsche Nationalmannschaft gewannen Katrin Müller-Rottgardt (34, TV Wattenscheid), bereits Europameisterin über 200 Meter, mit Bronze im Weitsprung sowie Martina Willing (57, BPRSV Cottbus) mit Platz drei im Diskuswurf.

Irmgard Bensusan sprintete in Grosseto zum EM-Titel. Foto: DBS/ Jörg Frischmann

Irmgard Bensusan sprintete in Grosseto zum EM-Titel. Foto: DBS/ Jörg Frischmann

Besonders groß war der Jubel freilich bei Irmgard Bensusan. Für die Sprinterin mit den südafrikanischen Wurzeln war es ihr Premieren-Gold bei internationalen Meisterschaften. „Nachdem die Saison bisher nicht so rund gelaufen ist, bin ich sehr froh über meinen ersten internationalen Titel, auch wenn im Gegensatz zu den Paralympics in Rio bei einer EM nicht alle Top-Sprinterinnen dabei sind“, sagt die 25-Jährige. Bensusan dominierte das Rennen vom Start weg und blieb nur knapp über ihrer Saisonbestleistung.

Mit neuer persönlicher Bestweite von 5,45 Metern sprang Katrin Müller-Rottgardt auf Platz drei in der Startklasse T12 und bestätigte damit ihre glänzende Verfassung. Dabei verpasste die sehbehinderte Athletin Silber nur haarscharf: Bei gleicher Weite gab der bessere zweitweiteste Versuch den Ausschlag für die Weißrussin Anna Kaniuk. Die dritte deutsche Medaille des Tages schnappte sich Martina Willing. Die blinde und querschnittgelähmte dreifache Paralympicssiegerin beförderte den Diskus auf 20,94 Meter und gewann mit Saisonbestleistung Bronze in der Startklasse F57. Rennrollstuhlfahrer Marc Schuh verpasste das Podium über 400 Meter trotz Saisonbestleistung als Vierter knapp. Kevin Müller

Das könnte Dich auch interessieren:

Gold über 400 Meter

Lindy Ave begeistert Berliner Publikum

Die deutschen Para-Leichtathleten sind mit teilweise überraschenden Ergebnissen in die Heim-Europameisterschaft vom 16. bis 26. August 2018 gestartet. Insgesamt gab es ein Mal Gold, drei Mal Silber und ein Mal Bronze. Der größte Coup gelang im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Lindy Ave, … Weiterlesen

Leichtathletik-WM in London

„Ich war innerlich am Brennen“

Einen kompletten Medaillensatz hat die Deutsche Paralympische Mannschaft zum Abschluss bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London bejubelt. Die 4×100-Meter-Staffel mit Tom-Sengua Malutedi, Léon Schäfer, Markus Rehm und Johannes Floors gewann Gold, Irmgard Bensusan über 200 Meter Silber und Alhassane Baldé über … Weiterlesen


Dreimal Gold, zweimal Bronze

Mega-Monday in London

Was für ein Abend, was für Emotionen: Die Deutsche Paralympische Mannschaft jubelt am vierten Wettkampftag der Para-Leichtathletik-WM über Dreifach-Gold und zweimal Bronze. Den Auftakt machte Kugelstoßer Sebastian Dietz, der den Titel ebenso mit WM-Rekord gewann wie Johannes Floors über 400 … Weiterlesen

WM in London

Gold, Silber und Bronze in 51 Minuten

Großer Jubel im Londoner Olympiastadion am dritten Wettkampftag der Para-Leichtathletik-WM: In nur 51 Minuten gab es für die Deutsche Paralympische Mannschaft einen ganzen Medaillensatz. Erst sprintete Johannes Floors zu Silber, dann kämpfte sich Irmgard Bensusan zu Gold und schließlich überraschte … Weiterlesen


Resümee Paralympics 2016

Mit Sorgenfalten hin, mit Lobeshymnen zurück

Die Deutsche Paralympische Mannschaft blickt auf stimmungsvolle und sportlich erfolgreiche Spiele. Doping und Klassifizierung bleiben international im Fokus. Zika-Virus, Transport-Chaos, Kriminalität, leere Ränge, schleppender Ticketverkauf und schlechte Zustände im Olympischen Dorf – die Liste an negativen Punkten war lang, bevor … Weiterlesen

Floors: Bestzeit über 200 m

Staffelgold beflügelt die deutschen Sprinter

David Behre und Johannes Floors haben exakt eine Stunde und 51 Minuten nach dem Gewinn der Goldmedaille mit der 4×100-Meter-Staffel die blaue Bahn im Olympiastadion von Rio de Janeiro (Brasilien) erneut gerockt: Behre rannte in Europarekord von 21,41 Sekunden zu … Weiterlesen


148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen

Johannes Floors

Mit Europarekord zum zweiten EM-Titel

Was für ein Wettkampftag aus deutscher Sicht bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im italienischen Grosseto: Zweimal Gold und sechsmal Silber, dazu zwei Europarekorde – eine herausragende Bilanz. Besonders beeindruckend die beiden Doppelsiege von Johannes Floors und Felix Streng über 200 Meter sowie … Weiterlesen


Zum Abschluss der WM

Staffel rast zu Gold

Es war der goldene Lauf, das erhoffte Highlight zum Abschluss: In einem sensationellen 4×100-Meter-Rennen legten Markus Rehm, David Behre und Felix Streng stark vor für Schlussläufer Johannes Floors. Schließlich musste sich dieser gegen den überragenden Amerikaner Richard Browne behaupten, der … Weiterlesen

WM Leichtathletik

Gelungener Wettkampftag

Was für ein grandioser siebter Wettkampftag aus deutscher Sicht. Einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze lautet die stolze Ausbeute der deutschen Leichtathletinnen und Leichtathleten bei den Weltmeisterschaften in Doha (Katar). Dabei hat Marianne Buggenhagen (62, Berlin, PSC Berlin) auch … Weiterlesen