News

Heidelberger Rollstuhlmarathon

Jetze Plat mit neuem Weltrekord

Der 14. Internationale Heidelberger Rollstuhlmarathon war an Spannung kaum zu überbieten. Jetze Plat vom „Wolturnus pro handcycling team“ aus den Niederlanden sicherte sich mit einer unglaublichen Zeit von 57:39,90 Minuten den neuen Weltrekord über die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern.

Jetze Platz mit Weltrekord, Vico Merklein eine Hundertstel Sekunde hinter ihm – der Heidelberger Rundkurs ist wahrlich schnell. Foto: Rollstuhlmarathon Heidelberg

Paralympics-Sieger Vico Merklein vom Team Sopur rauschte nur ein paar Hundertstel später am Marathonpunkt vorbei (57:40,15 Minuten). Das Gesamtrennen, den Maxi-Marathon, entschied Merklein dann mit einer Zeit von 1:01:30,10 Stunden für sich. Zweiter wurde knapp dahinter überraschend der Österreicher Thomas Frühwirth (1:01:30,70 Stunden). Paralympics-Siegerin Christiane Reppe musste sich schon in der ersten Halbrunde geschlagen geben, sie schied unglücklich mit einem Plattfuß aus. Tillmann Bauer

Stimmen zum Rollstuhlmarathon
Joachim Schermuly, OK-Chef:

„Zum Glück hat das Wetter gehalten. Es gab nur einen kleinen Unfall mit Schürfwunden, also nichts ernsteres — das ist am wichtigsten. Nun hatten wir noch einen neuen Weltrekord, also ein absolut geiler Tag.“


Vico Merklein: „Beim Marathonpunkt war ich ganz knapp hinter Jetze, aber Glückwunsch an ihn. Er und auch Thomas haben unglaubliche Arbeit geleistet, ich konnte noch nicht so viel leisten, weil ich auch noch nicht im Vollbesitz meiner Kräfte bin.“
Thomas Frühwirth: „Eigentlich bin ich ja eher der Zeitfahrer. Dass ich nun sogar Zweiter wurde, ist natürlich super — ich bin überglücklich.“
Jetze Plat: „Ich bin total fertig, es war wirklich ein hartes Rennen. Ich habe so lange dafür gearbeitet, jetzt bin ich überglücklich. Am Ende habe ich alles rausgeholt und es hat mit dem neuen Weltrekord geklappt. Danach haben mich die Kräfte ein bisschen verlassen — ich danke allen, die das möglich gemacht haben. Ich wäre fast gestorben, jetzt gehts erstmal eine Woche in den Urlaub.“

Ergebnisse
Rollstuhlmarathon (42,195km), Männer:
1. Jetze Plat (Wolturnus pro handcycling team) 57.39.90 Minuten; 2. Vico Merklein (Team Sopur) 57.40.15; 3. Thomas Frühwirth (SU TRI Styria) 57.42.35.
Rollstuhlmarathon, Frauen: 1. Nadia Schumacher (Radsport Rhein-Neckar) 1.11.34.80 Stunden; 2. Katrin Möller (Team Race-Stuff) 1.17.02.00; 3. Tracey Ferguson (Kanada) 1.23.02.90.
Maxi Marathon (44km), Männer: 1. Vico Merklein (Team Sopur) 1.01.30.10 Stunden; 2. Thomas Frühwirth (SU TRI Styria) 1.01.30.70; 3. Jetze Plat (Wolturnus pro handcycling team) 1.02.06.60.
Maxi Marathon, Frauen: 1. Nadia Schumacher (Radsport Rhein-Neckar) 1.16.12.90 Stunden; 2. Katrin Möller (Team Race-Stuff) 1.22.28.20; Tracey Ferguson (Kanada) 1.28.11.80.
Inliner, Herren: 1. Mike Kohler (Powerslide Swiss) 37.39.05 Minuten; 2. Dirk Breder (ERC Homburg) 37.39.35; 3. Christian Arlt (Mannheimer ERC) 37.39.40.
Inliner, Frauen: 1. Katharina Rumpus (Powerslide Matter World Team) 37.38.95 Minuten; 2. Michaela Geppert (Rhein-Neckar Skater) 37.49.05; 3. Verena Koch (Team Planet-Skate) 42.44.25.
Einsteiger-Rennen (11km): 1. Tristan Ademes 26.42.45 Minuten; 2. Valentin Brauns 32.13.70; 3. Stephanie Lochschmidt 32.13.85. Mobifantencup: 1. Henry Pierer 10.15.45 Minuten; 2. Max Neumann 11.22.60 Minuten; 3. Abdullah Wahidujamal 14.02.75 Minuten

Das könnte Dich auch interessieren:

10 Jahre Handbike-Trophy

Showdown in Berlin

Wir schreiben das Jahr 2004 und der Handbikesport hat einen immer größeren Zulauf an Athleten und Athletinnen. Was fehlt, ist eine Rennserie, in der die Sportler ihre Wettkämpfe vor großem Publikum austragen können. Das soll durch die neu ins Leben … Weiterlesen

12. Heidelberger Rollstuhlmarathon

Merklein und Winkler verbessern ihre Weltrekorde

Vico Merklein verbesserte beim 12. Internationalen Heidelberger Rollstuhlmarathon seinen eigenen Weltrekord aus dem Jahr 2009 von 1:00,03 Stunden. Mit 58,55 Minuten blieb er erstmals deutlich unter einer Stunde. Ein Rekord war auch das außergewöhnlich groß aufgestellte Teilnehmerfeld: Mit über 220 … Weiterlesen


Citymarathon Trophy in Hamburg

Streckenrekord zum Auftakt

Hamburg war in diesem Jahr der Auftakt zur HCT-Rennserie, die sich zum Motto gemacht hat: Runter vom Sofa – Rein ins Bike! Moderatorin Anke Feller und der von der HCT gestellte Moderator Errol Marklein wurden während des gesamten Rennens Führungsfahrzeug … Weiterlesen

Aus dem Outrun-Archiv

42 km – Seite an Seite mit Zweibeinern

Im Juli 2007 war es zwei Jahre her, dass ich die Sportart Nordic Walking für mich als Beinamputierte kennen und lieben gelernt hatte. Ich hatte mit Freude und fleißig trainiert und mir ein Ziel gesteckt: Beim Fichtelgebirgs-Marathon in Gefrees im … Weiterlesen


Nach Autounfall

Henry Wanyoike musste Termine absagen

„Meine Schutzengel haben jede Menge Überstunden gemacht und sind Extra-Runden geflogen“, sagt der blinde Marathon-Läufer Henry Wanjoike . „Dass ich aus dem Auto lebend herausgekommen bin“, ist schon ein Wunder. Henry Wanyoike, der schnellste blinde Marathon-Mann der Welt aus Kenia … Weiterlesen

Handbiker vs. Läufer

Zwischen Wadenkrampf und Kiefern-Öl

Auf immer mehr Marathonveranstaltungen sieht man sie einträchtig auf die Startschüsse warten: Handbiker und Läufer. Beide Gruppen legen 42,195 Kilometer zurück, aber die Eindrücke, die sie bei einem solchen Rennen sammeln, sind vermutlich grundverschieden. Dachten wir von Outrun uns jedenfalls … Weiterlesen


Handbike mehr als ein Sportgerät

Die Freiheit nehm‘ ich mir

Das Handbike bringt die Sportszene ins Rollen. Es ist ein hochwertiges Sportgerät, aber nicht nur das: Es bedeutet für jeden Rollstuhlfahrer ein Stück Integration und individuelle Freiheit. Nehmen wir nur mal zum Beispiel die beiden Biker Oliver Bedow und Lucas … Weiterlesen

Like Ice in the Sunshine

Tipps gegen Überhitzung

Vor dem Start: Akklimatisation ist wichtig: dem Körper genügend Zeit geben, damit er sich an hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnen kann. Schon vorher ausreichend trinken. Nicht unnötig in der prallen Sonne aufhalten, sondern möglichst Schattenplätze aufsuchen. Ein Schlafdefizit kann … Weiterlesen


Heidelberger Rollstuhlmarathon

42,195 km gegen die Uhr

Er ist schon so etwas wie ein Klassiker, der Heidelberger Rollstuhlmarathon. Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt treffen sich hier in der Regel alle zwei Jahre, um die 42,195 Kilometer unter die Reifen zu nehmen. Die fünfte Auflage zeigte einmal … Weiterlesen

Rollstuhlmarathon

Schnelles Rennen wird erwartet

Lange dauert es nicht mehr, dann verwandelt sich das Heidelberger Neckartal in eine Rennstrecke — der Heidelberger Rollstuhlmarathon geht am Sonntag, 2. Juli, in die nächste Runde. Bereits zum 14. Mal versammeln sich Rollstuhl-Sportler aus der ganzen Welt an der … Weiterlesen