News

Im Abstiegskampf

Köln 99ers feiern Heimsieg gegen Hannover

Lange mussten die Kölner Fans auf den ersten Heimsieg der Saison 2017/18 warten – am Samstag war es endlich soweit: Mit 54:45 gewannen die 99ers gegen Hannover United, wodurch der Abstiegskampf wieder richtig spannend wird.

Vor rund 300 Zuschauern fuhren die Köln 99ers ihren ersten Heimsieg der Saison ein. Foto: Gero Müller-Laschet

Den rund 300 Zuschauern wurde am 13. RBBL-Spieltag ein hochspannendes Spiel geboten. Das ließ die Ausgangssituation beider Teams bereits vorab erahnen. Für die Domstädter führte kein Weg an einem Sieg vorbei. Als Tabellenachter ging es aber ebenso für Hannover um wichtige Punkte, um sich von den Abstiegsrängen absetzen zu können. Dementsprechend hart umkämpft startete das Spiel in der Sporthalle Bergischer Ring.

In der ersten Halbzeit setzten die Gastgeber die Vorgabe von Coach Mathew Foden sehr gut um: Konzentriert und deutlich weniger überhastet als in den vergangenen Partien suchten die 99ers-Spieler nach guten Wurfpositionen. Dadurch kam es zu sicheren Korbtreffern und die Domstädter konnten ihre Führung immer weiter ausbauen. Doch nicht nur in der Offensive, auch in der Defensive lief aus Sicht der 99ers in den ersten beiden Vierteln alles rund. Vor allem den Ex-Kölner Joe Bestwick (11 Punkte), zweitbester Scorer der Rollstuhlbasketball-Bundesliga, konnten die Rheinländer gut im Zaum halten. Somit rollten beide Teams mit einem 33:19 – und damit für die Gastgeber relativ komfortablem 14-Punkte-Vorsprung – zur Halbzeitpause vom Parkett.

In der zweiten Hälfte verschob sich das Kräfteverhältnis dann allerdings zugunsten der Gäste: Die Füchse aus Hannover kamen gestärkt aus der Pause, Köln hingegen schien fast von der eigenen Führung überrascht und hatte es schwieriger zu Korberfolgen zu kommen. Am Ende des dritten Viertels traf 99ers Punktegarant Naohiro Murakami (25 Punkte) zwar noch spektakulär im Fallen zum 41:30. Danach dauerte es jedoch ganze fünf Minuten bis Köln wieder scorte. Hannover hingegen startete seine Aufholjagd und kam bis auf zwei Punkte an die Domstädter heran (47:45). Die letzten Minuten waren somit von Nervenkitzel und Spannung pur geprägt. Auf den vollen Rängen spürte man die Anspannung der Zuschauer. Doch diese wichtigen Punkte wollte sich das Tabellenschlusslicht nicht mehr nehmen lassen und behielt bis zum Ende die Nerven. In den letzten Sekunden gaben die Kölner noch einmal Gas und schraubten das Ergebnis auf 54:45 – Aufatmen bei Fans und Mannschaft!

Ähnlich positiv endete auch das Spiel der 2. Mannschaft. Bereits am Nachmittag besiegte der RBC Köln 99ers II Hannover United II mit 69:55. Insgesamt war der erste Heimspieltag im Jahr 2018 damit ein gelungener Auftakt, der sich hoffentlich bei der nächsten Partie vor ähnlicher Kulisse weiterführen lässt. Sören Pröpper

Das könnte Dich auch interessieren:

Heiner-Rust-Masters

Nachwuchsturnier in Hannover

Erstmalig wird die Heiner-Rust-Stiftung ein Nachwuchsturnier im Rollstuhlbasketball für niedersächsische Vereine ausrichten. Das „Heiner-Rust-Masters“ findet am Samstag, 13. Januar 2018, in der Sporthalle der IGS Stöcken, Eichsfelder Str./Ecke Buschriede, 30453 Hannover statt. Die Teams von Blau-Weiss Buchholz, Hannover United, RSG … Weiterlesen

83:80 gegen RSV Lahn-Dill

Erster Sieg der Iguanas in der Bundesliga

Der RBB München hat es geschafft. Der erste Bundesligasieg der Rollstuhlbasketballer steht auf der Haben-Seite und das gegen den amtierenden deutschen Meister RSV Lahn Dill. Der Dienstag brachte das Gastspiel des großen Meisterschaftsfavoriten RSV Lahn-Dill bei den RBB München Iguanas … Weiterlesen


München Iguanas

Gut verkauft beim Klassenprimus

Die Rollstuhlbasketballer der Iguanas haben sich am Sonntag mit einer sehr guten ersten Halbzeit beim Klassenprimus der Bundesliga RSV Lahn Dill vorgestellt und dabei einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Trotz großem Potential bei der Chancenauswertung spielte man über 20 Minuten gut … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

RSV ließ sich in Köln nicht lange bitten

Die Köln 99ers sind wieder zuhause: Am Bergischen Ring wurde der Deutsche Meister Lahn-Dill empfangen. Vor einer großartigen Kulisse von über 250 Zuschauern wurde die neue Partnerschaft mit Toyota Deutschland vorgestellt und mit einer Symbolischen Schlüsselübergabe das erste von drei … Weiterlesen


Überraschung aus München

USC zieht sich aus der 1. Liga zurück

Der USC München, einer der erfolgreichsten Rollstuhlbasketballvereine in Deutschland und bis zur abgelaufenen Saison alleiniger Rekordmeister, zieht sich nach zuletzt wechselvollen Jahren aus der 1. Rollstuhlbasketballbundesliga zurück. Nach dem erzwungenen Neustart 2013 in der 2. Bundesliga und dem verlustpunktfreien Wiederaufstieg … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Magenheim wechselt zu den Iguanas

Der Rollstuhlbasketball München e.V. kann schon wenige Tage nach der Meldung für die Bundesliga den ersten Kracher für die kommende Bundesligasaison präsentieren. Für alle Verantwortlichen ein wenig überraschend, jedoch durchaus nachvollziehbar hat Nationalspieler Sebastian Magenheim den Iguanas die Zusage erteilt. … Weiterlesen


Platz drei in der Tabelle

Premiere für Borussen in der Torball-Bundesliga

2017 ist es soweit: Der BV Borussia 09 Dortmund geht nicht nur im Fußball, Handball und Tischtennis auf Punktejagd, sondern auch im Blindenfußball und Torball. Den Anfang machten die Torball Herren. Sie fuhren am vergangenen Freitag zum ersten Spieltag der … Weiterlesen

101:51 in Bonn

Beschwerlicher Weg hat sich für die Thuringia Bulls gelohnt

Die 1.Rollstuhlbasketball Bundesliga startete für die RSB Thuringia Bull beim Aufsteiger ASV Bonn und erlebte die Thüringer mit den ersten Punkten im Jahr 2017 (101:51). Mit nur acht Spielern machten sich die Bulls auf einen beschwerlichen Weg in die alte … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball

Köln99ers: Erstmalig ein Sieg gegen Zwickauer Team

Erstmals in der Vereinsgeschichte des Rollstuhl-Basketball-Bundesligisten Köln99ers konnten die Rheinländer ein Team aus Zwickau im Ligabetrieb schlagen. Die Mannschaft von Headcoach Mathew Foden startete furios und legte somit bereits im ersten Viertel mit einem 20:8 den Grundstein für den späteren … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Jitske Visser verstärkt den ASV Bonn

Vor Wochenfrist ist dem ASV Bonn eine Überraschung auf dem Transfermarkt gelungen. Jitske Visser, 24jährige holländische Nationalspielerin, verstärkt den ASV Bonn ab sofort auf der Lowpointerposition. Den Verantwortlichen des ASV Bonn war die quirlige Holländerin bereits bei den Paralympics in … Weiterlesen