News

Rollstuhl-Basketball

Magenheim wechselt zu den Iguanas

Der Rollstuhlbasketball München e.V. kann schon wenige Tage nach der Meldung für die Bundesliga den ersten Kracher für die kommende Bundesligasaison präsentieren. Für alle Verantwortlichen ein wenig überraschend, jedoch durchaus nachvollziehbar hat Nationalspieler Sebastian Magenheim den Iguanas die Zusage erteilt. Der gesamte Verein schätzt sich überglücklich, dass es gelungen ist, den Vollblutsportler vom eigenen Konzept überzeugt zu haben und damit einen langjährigen Freund und Mitspieler vieler Leguane in den eigenen Reihen begrüßen zu dürfen.

Der 28jährige Münchner wechselt nach zwei Bundesligasaisons beim wiedererstarkten USC München innerhalb seiner Heimatstadt zu den Leguanen. Dabei trennte sich der Nationalspieler 2012 von seiner Heimatstadt und wechselte nach Frankfurt, so dass er die Entstehung der Leguane nur aus der Ferne betrachtete, jedoch schnell nach der Gründung bereits zum Mitglied wurde. 2013/2014 fuhr Magenheim für die Thuringia Bulls aus Elxleben auf, ehe er ein Jahr darauf mit der Rückkehr des USC München in die Bundesliga in seine Heimat zurückkehrte und seither auch regelmäßiger Sparringspartner im Training der Leguane war.

„Der Kontakt ist eigentlich seit unserer damaligen sportlichen Trennung 2012 nie abgebrochen, was mich stets sehr gefreut hat. Basti hat uns anfangs sofort seinen alten Stuhl gespendet, was unheimlich wichtig für unsere ersten Schritte als junger Verein war, da die Hardware für Anfänger und Neuzugänge selbst bei gestandenen Vereinen oft fehlt. Im Training war er die letzten zwei Jahre immer ein Vorbild für alle Spieler, was Einstellung und Wille betrifft und war sich nie zu schade sein Können an die hungrigen Sportler weiterzureichen“, so Benjamin Ryklin zu seinem langjährigen Gefährten, mit dem er erstmals 2006/2007 in München für den USC auf Korbjagd ging.

„Ich wechsle zum RBB München, weil ich Freunde und ebenso gleichermaßen ambitionierte Sportler dort antreffe mit denen man hervorragend in der 1. Bundesliga arbeiten kann. Mein persönliches Ziel ist es, das Team reicher zu machen an Motivation, Leistung und Teamspirit. Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim RBB“ sagt der Bayer zu seiner frühzeitigen Entscheidung für die sportliche Zukunft. Ambitioniert lenkte Magenheim auch vergangene Saison die Geschicke seiner Mitspieler und war mit 16,8 Punkten pro Spiel Garant dafür, dass dem USC München vergangene Saison nur wenige Siege für einen Playoff-Platz gefehlt haben. Mit seiner Klassifizierung von 3,5 Punkten bringt er nicht nur vielfältige Qualitäten mit, sondern bereichert das Team auch um zwei neue Line-Ups – eine Variable, die im vergangen Jahr hier und da vermisst wurde. Thomas Franz, Iguanas

Das könnte Dich auch interessieren:

Überraschung aus München

USC zieht sich aus der 1. Liga zurück

Der USC München, einer der erfolgreichsten Rollstuhlbasketballvereine in Deutschland und bis zur abgelaufenen Saison alleiniger Rekordmeister, zieht sich nach zuletzt wechselvollen Jahren aus der 1. Rollstuhlbasketballbundesliga zurück. Nach dem erzwungenen Neustart 2013 in der 2. Bundesliga und dem verlustpunktfreien Wiederaufstieg … Weiterlesen

München Iguanas

Rollerbulls kommen mit einem blauen Auge davon

Die RBB München Iguanas mussten zum Auftakt ihrer dritten Saison in der zweiten Bundesliga eine Niederlage hinnehmen. Nach einem ausgeglichenen Beginn gelang es den Bullen, sich im zweiten Viertel zweistellig abzusetzen und im dritten Abschnitt sogar auf 20 Punkte zu … Weiterlesen


Gegen RSV Lahn-Dill II

Iguanas gelingt Revanche in Wetzlar

RBB München gelingt Revanche in Wetzlar. Mit 54:45 (17:16/27:21/45:35) holen sich die Leguane von der Isar am Sonntag nicht nur den verdienten Tagessieg über den RSV Lahn Dill II, sondern gewinnen damit auch den direkten Vergleich mit den Mittelhessen im … Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball

Für Iguanas rollt es wieder

Endlich rollt es wieder für die RBB München Iguanas in der 2. Bundesliga Süd im Rollstuhl-Basketball. Mit 58:56 (17:16/29:30/44:44) holten sie sich den verdienten, wenn auch knappen Erfolg über top aufgestellte Mainhatten Skywheelers II und traten mit zwei Punkten im … Weiterlesen


RBB 2. Liga

Iguanas beenden Saison auf Rang 4

Die Münchner Iguanas beschließen ihre erste Saison in der 2. Rollstuhl-Basketball-Bundesliga auf dem vierten Platz. Mit 45:76 (9:24/20:44/25:55) mussten sich die Bayern am Samstag zum Abschluss einer durchwachsenen Saison wie im Hinspiel den Rhine River Rhinos aus Wiesbaden geschlagen geben. … Weiterlesen

Sieg gegen Skywheelers II

Iguanas haben sich rehabilitiert

Nach dem Pokal-Aus vor zwei Wochen haben sich die RBB München Iguanas in der 2. Bundesliga-Süd am vergangenen Wochenende wieder rehabilitiert. Nach anfänglich verschlafenem Start wurden die Leguane ihrer Favoritenrollen gegen die Mainhatten Skywheelers II mehr als gerecht und sichern … Weiterlesen


Rollstuhl-Basketball

Glücklicher Sieg für die Leguane

Glücklicher Sieg für die RBB München Iguanas. Im Rollstuhlbasketball-Topspiel gegen den Zweitliga-Vizemeister der vergangenen Saison, die Sabres aus Ulm, gewinnen sie am Ende zwar verdient mit 54:49 (14:13/24:27/36:38), bleiben jedoch summa summarum über drei Viertel hinweg hinter dem eigenen Potenzial … Weiterlesen

Iguanas vs. RSC München

Entscheidung im letzten Viertel

Bessere Werbung hätten der Rollstuhlbasketball in der bayerischen Metropole und der RBB München gestern nicht bekommen können. Im Topspiel der 2. Bundesliga Süd gegen den Lokalrivalen USC München unterliegen die Iguanas nach hochspannenden 40 Minuten unglücklich mit 71:73 (21:18/37:37/57:51). Topscorer … Weiterlesen


München Iguanas

Bittere Heimniederlage

Bittere Heimniederlage für die RBB München Iguanas in der 2. Bundesliga Süd. Im Topspiel gegen die Rolling Chocolate aus Heidelberg müssen sich die Leguane erstmals nach langer Zeit wieder vor heimischer Kulisse deutlich mit 46:70 (15:16/25:39/34:55) geschlagen geben. Vor allem … Weiterlesen

Zur U23-WM in Adana

Benjamin Ryklin als Co-Trainer nominiert

Nach der Eurobasketball in Frankfurt am Main und der U25 EM der Juniorinnen im britischen Stoke Mandeville folgt nun mit der U23-Weltmeisterschaft im türkischen Adana ein weiterer Saisonhöhepunkt für den Rollstuhlbasketball. Vom 7. bis 14. September gilt der amtierenden Junioren-Europameister … Weiterlesen