News

Der Invader von Ottobock

Maß aller Dinge ist der Kundenwunsch

Mit dem Invader bietet Ottobock hochindividuelle, festverschweißte Boxrahmenrollstühle für den Alltag und den Sport an. Es gibt keine definierten Abmessungen oder Winkel: Das Maß aller Dinge beim Invader ist der Kundenwunsch!

Ästhetik auf höchstem Niveau: Der Invader von Ottobock. Foto: Ottobock

Ästhetik auf höchstem Niveau: Der Invader von Ottobock. Foto: Ottobock

Die sportlich-puristische Rahmenform des Invader Alltagsrollstuhls kombiniert extreme Festigkeit mit geringem Eigengewicht. Die Belastbarkeit des Rollstuhls basiert unter anderem auf dem sehr robusten und stabilen Material, das ideale Schweißeigenschaften besitzt. Begründet liegt das in dem besonderen Herstellungsverfahren, bei dem es zweimal ausgehärtet wird. Weiteren, positiven Einfluss auf Fahrverhalten und Laufruhe haben Vorderradgabel und Achse, die aus einem Block gefräst sind. Diese hochpräzise Fertigung sorgt für höchste Stabilität.

Die Expertise für den Bau eines solch individuellen und hochwertigen Rollstuhls, der in einer Manufaktur im westfälischen Bad Oyenhausen hergestellt wird, kommt von Experten, die mehr als 25 Jahre Erfahrung im individuellen Rollstuhlbau besitzen.

Der Invader. Foto: Ottobock

Der Invader. Foto: Ottobock

Neben dem Invader Alltagsrollstuhl bietet Ottobock mit dem Invader Basketball sowie dem Invader Rugby (offensiv und defensiv) passende Varianten in gleicher High-End-Qualität für den Rollstuhlsport an. Grundsätzlich sind die Anforderungen an einen Sportrollstuhl hinsichtlich Belastbarkeit im Spielbetrieb enorm hoch, ebenso wie seine Aufgabe als Positionierungshilfe für den Sportler. Für die Anpassung eines Sportrollstuhls bedeutet dies, dass jedes Detail zählt. Die Lösung ist Maßanfertigung!

Wie beim Invader Alltag sorgt daher auch bei den Sportrollstühlen eine starre Boxrahmenkonstruktion, die komplett fest verschweißt wird, für maximale Stabilität und Haltbarkeit. Jedes Maß wird individuell gewählt. Jeder Sportler, der einen Ottobock Invader für die jeweilige Mannschaftssportart bezieht, kann sich selbstverständlich auf die Regelkonformität zum Zeitpunkt der Auslieferung verlassen. Ottobock

Das könnte Dich auch interessieren:

Sportler des Jahres 2015

Botschafter von Ottobock holen erstmals zwei Titel

Im Kölner Sport & Olympia Museum hat der Deutsche Behindertensportverband (DBS) seine Sportler des Jahres 2015 ausgezeichnet. Per Internet-Abstimmung haben die Fans für Monoski-Weltmeisterin Anna Schaffelhuber, Monoski-Weltmeister Georg Kreiter und die Damen-Nationalmannschaft im Rollstuhl-Basketball entschieden. Für den Paralympics-Förderer Ottobock, der … Weiterlesen

Der DRS und Ottobock

Mehr als nur Sponsoring

Der Deutsche Rollstuhl-Sportverband (DRS) und Paralympics-Förderer Ottobock sind auf einem gemeinsamen Weg. Das gilt für die Förderung der A-Nationalmannschaften im Rollstuhlbasketball, betrifft aber ebenso die technische Entwicklung von Basketballrollstühlen für den Leistungs- und den Freizeitsport von Menschen mit Behinderung. Bei … Weiterlesen


iF product design award 2014

Voyager Evo ausgezeichnet

Der Voyager Evo gehört zu den Gewinnern des diesjährigen iF product design award. In der Kategorie medicine/health care hat der vielseitige Ottobock Aktiv-Starrrahmenrollstuhl die renommierte Expertenjury überzeugt. Der Voyager Evo steht für ein Höchstmaß an Individualität. Dank Baukastensystem kann der … Weiterlesen

Neues Tool von Ottobock

Individuelles Design für den C-Leg Protector

Der bewährte C-Leg Protector bietet aktiven Prothesenträgern Schutz in außergewöhnlichen und ganz alltäglichen Situationen. Damit er sich nicht nur funktional, sondern auch optisch an die ganz persönliche Situation anpasst, hat Hersteller Ottobock ein neues kostenfreies Tool entwickelt. Unter www.ottobock.de/protector-design können … Weiterlesen


Ottobock

Engagement für Inklusion

Bereits zum zweiten Mal nimmt Ottobock am 29. Juni 2013 am „Tag der Begegnung“, organisiert durch den Landschaftsverband Rheinland (LVR), teil. Das deutschland- und europaweit größte Familienfest, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammen feiern, sich austauschen und für … Weiterlesen

Produkt: Harmony E2

Praktische Features für den Alltag

Die neue Unterdruckpumpe Harmony E2 von Ottobock ist eine sinnvolle Ergänzung zum bewährten Volumenmanagement-System Harmony. Harmony E2 erzeugt aktiv Unterdruck zwischen Liner und Schaft und gewährleistet so den sicheren Halt des Prothesensystems. Durch die einfache und intuitive Bedienbarkeit bietet Harmony … Weiterlesen


Produkt: Knöchelgelenk 17LA3

Einfache Einstellung, gute Anpassung

Im Bereich der individuellen Orthetik bietet Ottobock mit dem unilateralen Knöchelgelenk 17LA3 eine neue Versorgungsmöglichkeit bei Teillähmung oder kompletter Lähmung der Beinmuskulatur. Das Multifunktionsgelenk überzeugt mit bis zu neun Kombinationsmöglichkeiten. Dank des schlanken Designs ist das Gelenk unter Kleidung sehr … Weiterlesen

Produkte

red dot awards für Ottobock

Mit der Sportprothese, dem Prothesenfuß 1C63 Triton Low Profile und der Knieorthese Patella Pro überzeugte Ottobock die 37-köpfige Expertenjury beim diesjährigen „red dot award: product design 2013“. Unter den insgesamt 4.662 Bewerbungen zeichnen sich die medizintechnischen Hilfsmittel sowohl durch ihre … Weiterlesen


Wheelblades für den Winter

Mobil im Schnee

Wheelblades machen neue Lust auf den Winter. Der Winter ist für viele Rollstuhlfahrer eine große Belastung: Die Vorderräder ihrer Rollstühle versinken leicht im Schnee, das Vorankommen wird äußerst mühsam oder gar unmöglich. Mit den Wheelblades löst der Schweizer Erfinder Patrick … Weiterlesen

Produkt: das Helix 3D Hüftgelenksystem

Ein Gangbild für die Götter

Das neue Helix 3D Hüftgelenksystem von Otto Bock erreicht durch seine mehrachsige Gelenkstruktur neue Dimensionen, oder vielmehr kombiniert es die drei räumlichen Dimensionen miteinander. Der Anwender kann sich unter anderem über ein natürlicheres Gangbild freuen. Hüftexartikulationen sind bekanntermaßen schwieriger prothetisch … Weiterlesen