News

Dauerrivale Mendez beflügelt

Michael Teuber holt Weltcupsieg

Der Weltcup in Segovia/Spanien war eine Premiere im Wettkampfkalender des Paracycling und darüber hinaus der erste Event, bei dem bereits Punkte für die Qualifikation für die Paralympics London 2012 eingefahren werden konnten. Die Nationen reisten entsprechend zahlreich an, aber leider verdarb das Wetter den rund 300 Paracyclern aus über 30 Ländern etwas die Laune. Statt frühsommerlicher Hitze auf dem spanischen Festland regnete es fast durchgehend bei Temperaturen um 12 Grad.

Siegerehrung mit Michael Teuber in der Mitte. Foto: Bernd Lang

Siegerehrung mit Michael Teuber in der Mitte. Foto: Bernd Lang

Das erste Rennen für Michael Teuber (BSV München/RSG Augsburg) war das Straßenrennen über 52 Kilometer. Früh konnten sich Teuber, Straßenweltmeister Pierre Senska aus Berlin und Lokalmatador Juanjo Mendez auf dem 13-Kilometer-Rundkurs von ihren Konkurrenten absetzen. Dann machten Teuber und Mendez so viel Tempo, dass Senska in der letzten von vier Runden abreißen lassen musste. Am Ende hatte Teubers Dauerrivale Mendez, der von den spanischen Fans frenetisch angefeuert wurde, größere Reserven und gewann den Zielsprint, Teuber wurde zeitgleich Zweiter (1:25:46 Stunden; 36,4 km/h), Senska mit knapp vier Minuten Rückstand Dritter.

Im Einzelzeitfahren über 21 Kilometer fuhr Teuber auf recht flacher Strecke 41,8 km/h und hatte Mendez am Ende in einer Zeit von 30:09,9 Minuten 47 Sekunden abgenommen. Rodrigo Lopez aus Argentinien feierte als Dritter seine erste Podiumsplatzierung.

Michael Teuber: „Die Nationen haben zu diesem wichtigen Weltcup große Mannschaften entsendet. Wie erwartet sind durch die neue Klassifizierung starke Fahrer wie der Zeitfahr-Bronzegewinner Rodrigo Lopez oder Brayden McDougall aus Kanada, der auf der Bahn sehr gute Zeiten fährt, dazugekommen. Dennoch konnten Juanjo Mendez und ich die Rennen dominieren. Meine Form ist gut und ich freue mich über den Zeitfahrsieg bei der Weltcuppremiere. Juanjo hat im Straßenrennen vor seinen Fans alles gegeben – ich freue mich für Ihn und bin auch mit Silber vollauf zufrieden.“

Weitere Medaillenerfolge für die Deutschen Mannschaft konnten mit Silber im Solorad-Straßenrennen Tobias Graf und Wolfgang Sacher, der auch Zweiter im Zeifahren wurde, einfahren. Yvonne Marzinke wurde zweimal Dritte.

In der Trike-Klasse gewannen Mario Selbitz Doppel-Bronze und Jana Majunke Doppel-Gold.

Bei den Handbikern holte Vico Merklein Doppel-Gold sowie Bernd Jeffre und Norbert Mosandl Silber im Zeitfahren. Andrea Eskau gewann Gold (Straßenrennen) und Silber. Dorothee Vieth Gold (Zeitfahren) und Bronze. Das Handbike-Trio Eskau, Vieth und Bäumann holte zudem Gold im Team Relay.

Mit diesen starken Leistungen zählte das Team aus Deutschland bei der Weltcuppremiere in Spanien zu den stärksten Nationen und setzte seine Erfolgsserie eindrucksvoll fort. Presseinfo M.Teuber

Das könnte Dich auch interessieren:

Para-Radsport-WM

Dreifacher Jubel über Doppel-Gold

Schwarz-rot-goldener Medaillenregen und drei Doppel-Weltmeister: Am dritten Wettkampftag der Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg hat die deutsche Mannschaft mächtig zugeschlagen. Stolze fünfmal Edelmetall gewann das Team von Bundestrainer Patrick Kromer und ein Trio krönte sich sogar mit Doppel-Gold: Hans-Peter Durst, Andrea … Weiterlesen

Para-Radsport-WM

Gold am Ende einer emotionalen Achterbahnfahrt

Auf dem Siegerpodest ist es aus ihr herausgebrochen: Die Freudentränen kullerten während der Nationalhymne die Wangen hinab und Christiane Reppe war sichtlich berührt. Nach einer emotionalen Achterbahnfahrt in den vergangenen Tagen hat die Handbikerin für ein Gold-Märchen gesorgt. Die 30-jährige … Weiterlesen


Nordische Ski-WM:

Eine herzliche Geste zum Abschluss

Die Flower Ceremony war gerade vorüber, da trafen sich im Skistadion Finsterau die Wege der Weißrussin Liudmila Vauchok und der Deutschen Andrea Eskau. Vauchok war kurz zuvor im Langlauf-Rennen über die mittlere Distanz von fünf Kilometern bei den Frauen sitzend … Weiterlesen

Wieder WM-Medaillen

„Quäl dich, du Sau“

Schon einen Tag vor dem Ende der nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Finsterau steht fest: Das deutsche Team hat die Erwartungen weit übertroffen und zum Abschluss der Biathlon-Wettkämpfe bereits die Medaillen 11 bis 13 bei dieser WM gefeiert. Im Sprint jubelten Anja … Weiterlesen


Bronze für Eskau und Fleig

Auf den letzten Metern

Was für ein packender Zielsprint, was für eine Kämpferin: Andrea Eskau hat im Langlauf über zwölf Kilometer alles aus sich herausgeholt und ist dafür bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften im bayerischen Finsterau mit Bronze belohnt worden – mit hauchdünnem Vorsprung. Auf … Weiterlesen

Nordische Ski-WM:

Martin Fleig wird Weltmeister

Ein WM-Titel und vier weitere Medaillen – das Auftaktwochenende der nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Finsterau (Bayerischer Wald) hätte für die deutsche Nationalmannschaft kaum erfolgreicher sein können. Martin Fleig jubelte im Biathlon über Gold, Anja Wicker freute sich über Silber und Clara … Weiterlesen


Nordische Ski-WM

Vorfreude auf Finsterau

Das finale Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft Ski nordisch vor der Heim-WM in Finsterau, die am kommenden Freitag (10. Februar) eröffnet wird, ist buchstäblich ins Wasser gefallen. „Ich bin jetzt schon eine Weile dabei, aber so etwas habe ich noch nicht … Weiterlesen

Ski Nordisch

Kämpfernatur jubelt über fünf Siege

Weniger als drei Wochen sind es noch bis zur Eröffnung der Ski-nordisch-WM für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung im bayerischen Finsterau. Die Generalprobe lief für das deutsche Team äußerst erfolgreich. Andrea Eskau, Anja Wicker, Clara Klug und Martin Fleig sammelten … Weiterlesen


Neues Fördermodul

Duale Karriere mit mehr Gestaltungsspielraum

Die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro haben es wieder unter Beweis gestellt: Das weltweite Niveau im Spitzensport von Athletinnen und Athleten mit Behinderung ist weiter gestiegen und hat ein neues Level erreicht. Um international konkurrenzfähig zu bleiben, bedarf es … Weiterlesen

Langlauf und Biathlon

Finnland vor Augen, die Heim-WM im Hinterkopf

Der finnische Wintersportort Vuokatti ist ab Freitag, 9. Dezember 2016, eine Woche lang Schauplatz für die ersten Rennen der neuen Weltcup-Saison im Langlauf und Biathlon für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung. Das Nordic Paraski Team Deutschland ist bei den Wettkämpfen … Weiterlesen