News

Nach acht Jahren Durststrecke

Michael Teuber zweifacher Weltmeister

Radrennfahrer Michael Teuber aus Odelzhausen (BSV München / RSG Augsburg) verteidigt bei den Paracycling-Straßenweltmeisterschaften des Weltradsportverbands UCI in Baie-Comeau / Kanada erfolgreich seinen Titel im Einzelzeitfahren und holt nach acht Jahren Durststrecke auch den Weltmeistertitel im Straßenrennen.

Michael Teuber vor seinen Kontrahenten Senska und Marquez. Foto: Teuber Presseinfo

Michael Teuber vor seinen Kontrahenten Senska und Marquez. Foto: Teuber Presseinfo

Als starker Zeitfahrer und mit Qualitäten am Berg sah Michael Teuber schon in der Vorbereitung auf die WM Chancen, den Doppelerfolg zu schaffen, denn die Strecke, auf der sowohl das Straßenrennen als auch das Zeitfahren stattfand, war mit 150 Höhenmetern pro 11,4 Kilometer-Runde und Steigungen von bis zu 11 Prozent äußerst anspruchsvoll.

Zunächst stand das Zeitfahren über 22,8 Kilometer auf dem Programm, bei dem Michael Teuber als Titelverteidiger und Paralympicssieger als Top-Favorit galt. Der 42-jährige Radrennprofi spielte auf dem schwierigen Kurs all seine Erfahrung aus, erarbeitete sich mit einer Fahrt am Limit am Ende einen Vorsprung von 1:36 Minuten auf seinen ewigen Rivalen Juanjo Mendez aus Spanien und gewann souverän seinen fünften Zeitfahrtitel. Bronze ging an Anthony Zahn aus den USA. Vierter wurde der junge Lokalmatador Brayden McDougall. Weltcup-Bronze-Gewinner Rodrigo Lopez aus Argentinien enttäuschte mit Rang sieben. Dass seine Zeit von 36:55 Minuten auch in der leichter behinderten Klasse C2 noch für eine Medaille gereicht hätte, war beruhigend für Michael Teuber, denn das Straßenrennen über 57 Kilometer am nächsten Tag wurde erstmals bei einer WM zusammen mit den leichter behinderten Klassen C2 und C3 durchgeführt. Es war also ein schwerer Rennverlauf zu erwarten.

Erwartungsgemäß wurde am Berg laufend attackiert, so dass es zu einer Selektion kam, der auch Titelverteidiger Pierre Senska und Juanjo Mendez zum Opfer fielen. Einzig Michael Teuber konnte sich viermal mit der C2-3-Spitzengruppe über die Steigung retten. Während Senska den Anschluss in den flachen Passagen nicht mehr schaffte, war Altmeister Mendez in der letzten Runde wieder zum Feld aufgeschlossen und setzte eine Attacke. Doch Teuber fuhr das Loch zu, konnte den hartnäckigen Spanier bei der letzten Bergpassage endgültig abschütteln und gewann in 1:40:09 Stunden als Solist mit 45 Sekunden Vorsprung auf seinen Dauerkonkurrenten seinen dritten Straßen-Weltmeistertitel. Pierre Senska holte mit sechs Minuten Rückstand Bronze, Erich Winkler aus Landshut rundete mit dem vierten Platz das herausragende Ergebnis des Deutschen Teams ab. Rang fünf für den 19-jährigen Jaye Milley und Rang acht für den 23-jährigen Australier Jarrad Langmead haben auch im Straßenrennen gezeigt, dass in Zukunft mit den Nachwuchsfahrern zu rechnen sein wird.

Michael Teuber: „Die Titelverteidigung im Zeitfahren war mein erklärtes Ziel, aber am meisten freut mich, dass ich nach acht Jahren nach einem so schweren Rennen wieder Straßenweltmeister bin. Ich habe für die WM sehr viel an kurzen Bergen trainiert – das hat sich ausbezahlt, denn am Berg habe ich das Straßenrennen für mich entschieden. Es ist super für den Sport, dass junge Rennfahrer nachkommen – sie haben starke Leistungen gezeigt und werden uns bald kräftig einheizen.“

Mit dem aktuellen Doppelerfolg von Kanada verbesserte Teuber bei seiner sechsten Straßen-WM seine Bilanz bei UCI-Straßenweltmeisterschaften auf insgesamt 11 Medaillen, davon acht mal Gold verbessern. Es war der dritte Straßen-Doppelsieg nach 1998 und 2002. Teuber Presseinfo

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Dauerrivale Mendez beflügelt

Michael Teuber holt Weltcupsieg

Der Weltcup in Segovia/Spanien war eine Premiere im Wettkampfkalender des Paracycling und darüber hinaus der erste Event, bei dem bereits Punkte für die Qualifikation für die Paralympics London 2012 eingefahren werden konnten. Die Nationen reisten entsprechend zahlreich an, aber leider … Weiterlesen

TalentTag in München

Finde Deinen Sport

„Finde Deinen Sport“ hieß es für rund 70 Schülerinnen und Schüler der inklusiven Ernst-Barlach-Schulen der Pfennigparade beim TalentTag von BVS Bayern und Deutscher Behindertensportjugend in München. Unter der Anleitung von BVS Bayern Trainern und Paralympioniken konnten die Kinder mit und … Weiterlesen


Silber für WM-Debütantin

Teuber rast zu seinem 19. WM-Gold

Michael Teuber hat bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg im Zeitfahren Gold gewonnen und seiner beeindruckenden Medaillensammlung ein weiteres Edelmetall hinzugefügt. Über Überraschungs-Silber jubelte WM-Debütantin Raphaela Eggert, zudem holten Kerstin Brachtendorf und Denise Schindler jeweils Bronze. Für Michael Teuber war … Weiterlesen

Resümee Paralympics 2016

Mit Sorgenfalten hin, mit Lobeshymnen zurück

Die Deutsche Paralympische Mannschaft blickt auf stimmungsvolle und sportlich erfolgreiche Spiele. Doping und Klassifizierung bleiben international im Fokus. Zika-Virus, Transport-Chaos, Kriminalität, leere Ränge, schleppender Ticketverkauf und schlechte Zustände im Olympischen Dorf – die Liste an negativen Punkten war lang, bevor … Weiterlesen


Schnitt von 43 km/h

Teuber macht perfektes Rennen

Der Aufwand war immens, der Lohn auch: fast 17.000 Kilometer hatte Michael Teuber in der Vorbereitung für Rio seit Dezember 2015 absolviert, über 7.000 Kilometer auf seiner Profi-Zeitfahrmaschine geschunden und sich so zu 100 Prozent auf den Kampf gegen die … Weiterlesen

Radsport

„Haut teuer verkauft“

Straßenspezialist Michael Teuber wird bei seinem paralympischen Bahnauftritt in der Einerverfolgung Fünfter. Erich Winkler nach Finaleinzug Vierter. Es war wohl das spektakulärste und kurioseste Bahnrennen der Paralympischen Spiele und mitten drin: die bayerischen Bahnradfahrer Erich Winkler und Michael Teuber. Winkler … Weiterlesen


148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen

Radsport-DM

Hochwertige Wettkämpfe

Nach einigen Jahren ohne Deutsche Bahn-Meisterschaften konnte in diesem Jahr ein Veranstalter gefunden werden: Die Para-DM wurde in die Deutschen Meisterschaften der Nachwuchsklassen integriert, so dass sowohl eine professionellen Organisation als auch etliche Zuschauer auf der Haben-Seite des Events im … Weiterlesen


Erfolgreicher Formtest

Michael Teuber mit guter Leistung Bayerischer Meister

Nach einem langen Frühjahr mit 8.000 Trainingskilometern in vier Trainingslagern sowie der Bahn-Weltmeisterschaft im März standen für Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber die ersten Rennen auf der Straße auf dem Programm. Die Bayerischen Meisterschaften sind als erster Termin im Rennkalender eine willkommene … Weiterlesen

Statement Michael Teuber

Extreme Kräfte auf der Bahn

Radrennfahrer Michael Teuber (BSV München) suchte vor den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro im September eine Standortbestimmung auf der Bahn und nahm am Wochenende an den Paracycling Bahnweltmeisterschaften in Montichiari/Italien teil. Zuletzt war Michael Teuber bei Bahn-Weltmeisterschaften im Jahr … Weiterlesen