News

Rund um ́s Weiher Kastell

Mit Volldampf um den Lambertimarkt

Kraft, Tempo, Taktik, „team spirit“ und Millimeterentscheidungen an der Ziellinie: Es sind die klassischen Attribute des Hochleistungssports, die das Handbiken so faszinierend machen. Nicht erst seit den herausragenden Paralympics von Peking, London und zuletzt Rio, bei denen die deutschen Athleten in die Medaillenränge fuhren. Und erst recht nicht in Netteltal am Niederrhein, besitzen die „kurbelnden Cracks“ doch seit 2010 im Rahmen des Klassikers „Rund um ́s Weiher Kastell“ einen ganz besonderen Stellenwert.

Am 1. Oktober werden um 17 Uhr Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland und den Benelux-Ländern am Lambertimarkt Aufstellung genommen haben, für die tägliches Training, Leistungsdiagnostik und Trainingslager in südlichen Gefilden Grundlage dafür bilden, die über 30,8 km führenden 14 Runden mit im Schnitt deutlich über 200 Watt-Power auf der Kurbel ihrer Rennmaschinen zu absolvieren.

Zugleich bildet dieses Rennen aber auch einen bunten Mix von Weltklasse- und arrivierten Freizeitcracks vor. „Auf beiden Ebenen möchten wir gemeinsam mit dem SC Union Nettetal den Handbikesport in den Focus der Öffentlichkeit rücken. Wichtig für die Zuschauer zu wissen ist, dass wir den Wettkampf im Rahmen des National Handbike Circuit (NHC) durchführen, der je nach Grad der Behinderung vier Startklassen vorsieht und auch die Juniorinnen und Junioren mit einer eigenen Wertung nicht vergisst. Die vorne liegenden Athleten sind körperlich zumeist weniger eingeschränkt, dies bedeutet aber keinesfalls, dass die Leistungen dahinter mit einer oftmals höheren Einschränkung auch nur einen Hauch geringer einzuschätzen sind“, ergänzt Organisator Stefan Voormans von den Nettebikern.

Der attraktive Rundkurs tut sein Übriges dazu, dass dieser faszinierende Sport für die Zuschauer hautnah zu erleben ist und die Sportler wissen die tolle Atmosphäre am Lambertimarkt längst zu schätzen wissen, insbesondere weil die Steigung im Bereich von Start und Ziel vierzehn Mal per Armkraft bewältigt sein will – gemessen am tiefliegenden Körperschwerpunkt eine knackige, sportliche Herausforderung.

Die Unterstützung der Handbiker ist gelebtes Gemeinschaftsprojekt, für das sich als Sponsoren das reha team West und die Firmengruppe Ottobock verantwortlich zeichnen. Das Miteinander erweitert sich in diesem Jahr auf das Städtische Krankenhaus Nettetal mit seinem Gesundheitszentrum NetteVital, wird doch das NetteBistro anschließend für das leibliche Wohl der Sportler sorgen und mit seinem Ambiente zur stimmungsvollen Abschlussveranstaltung der NHC-Rennserie beitragen.

Der Start ist für die Handbiker übrigens kostenlos. Anmeldungen und weitere Infos gibt es bei Stefan Voormans (stefan [at] nettebiker [dot] com oder telefonisch unter +49 – 1525 891 95 39) rtw

Das könnte Dich auch interessieren:

NHC - Rennen in Nettetal

Die Holländer fliegen wieder!

Für den Handbikesport bewies Petrus im Verlaufe dieser Saison nicht immer ein glückliches Händchen, 
in Nettetal aber hatte er ein Einsehen und lieferte den Athletinnen und Athleten für das NHC-Rennen um den 8. reha team West & Ottobock-Cup beste äußere … Weiterlesen

Para-Radsport-WM

Dreifacher Jubel über Doppel-Gold

Schwarz-rot-goldener Medaillenregen und drei Doppel-Weltmeister: Am dritten Wettkampftag der Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg hat die deutsche Mannschaft mächtig zugeschlagen. Stolze fünfmal Edelmetall gewann das Team von Bundestrainer Patrick Kromer und ein Trio krönte sich sogar mit Doppel-Gold: Hans-Peter Durst, Andrea … Weiterlesen


Para-Radsport-WM

Gold am Ende einer emotionalen Achterbahnfahrt

Auf dem Siegerpodest ist es aus ihr herausgebrochen: Die Freudentränen kullerten während der Nationalhymne die Wangen hinab und Christiane Reppe war sichtlich berührt. Nach einer emotionalen Achterbahnfahrt in den vergangenen Tagen hat die Handbikerin für ein Gold-Märchen gesorgt. Die 30-jährige … Weiterlesen

Weltverband lenkt ein

Reppe darf nun doch bei der WM an den Start gehen

Erleichterung bei Christiane Reppe, Aufatmen beim Deutschen Behindertensportverband: Die Paralympics-Siegerin von 2016 darf nun doch bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften im südafrikanischen Pietermaritzburg starten (31. August bis 3. September) und die Mission Titelverteidigung antreten. Dies teilte der Radsport-Weltverband UCI am Montag mit. … Weiterlesen


BSN fordert Entschädigung

Verwaltungsfehler: Gold-Favoritin Christiane Reppe fährt nicht zur WM

Die Paralympics-Siegerin und aktuelle Weltmeisterin Christiane Reppe (GC Nendorf) wird nicht bei der WM in Südafrika starten. Grund dafür ist ein Verwaltungsfehler. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat vergessen die Radsportlerin beim internationalen Verband zu nominieren. Die Meldefrist ist verstrichen. Alle … Weiterlesen

Heidelberger Rollstuhlmarathon

Jetze Plat mit neuem Weltrekord

Der 14. Internationale Heidelberger Rollstuhlmarathon war an Spannung kaum zu überbieten. Jetze Plat vom „Wolturnus pro handcycling team“ aus den Niederlanden sicherte sich mit einer unglaublichen Zeit von 57:39,90 Minuten den neuen Weltrekord über die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern. Paralympics-Sieger … Weiterlesen


RR-Spieler Jens Sauerbier

„Was ich lebe, möchte ich weitergeben“

Jens Sauerbier hat schon drei Europameisterschaften und eine Weltmeisterschaft gespielt. Dennoch ist der Rollstuhlrugbyspieler überzeugt, dass die Heim-EM in Koblenz vom 27. Juni bis 1. Juli in der Conlog-Arena „das schönste Event wird, bei dem ich bislang dabei war. Es … Weiterlesen

Vico Merklein will noch mehr

Ein großer Kämpfer, der längst noch nicht satt ist

Vico Merklein nimmt nach dem emotionalen Gold-Triumph von Rio und schmerzhaften Schulterproblemen die Paralympics in Tokio 2020 ins Visier. Die Saison im Para Radsport steht vor der Tür – und damit ein Jahr mit Weltcups, den deutschen Meisterschaften und schließlich … Weiterlesen


Haspa Marathon Hamburg

„Einen Jetze Plat darf man nicht wegfahren lassen“

Das waren wirklich harte Bedingungen beim 32. Haspa Marathon Hamburg, denen sich die Läufer, Handbiker und Rennrollstuhlfahrer stellten. Am Start war die Wetterwelt noch in Ordnung, aber kurz darauf prasselte Hagel, Regen und Graupel auf die Teilnehmer nieder. Hätten die … Weiterlesen

Offene Bahn-WM für Handbiker

Jetzt geht es rund

Am 27. Mai 2017 startet im niederländischen Venlo die 1. Offene EUREGIO Bahn-Weltmeisterschaft für Handbikerinnen und Handbiker. Die Vorgeschichte ist rasch erzählt, sie beginnt mit einer gelungenen Wettkampfveranstaltung vergangenen Sommer, bei der alle Beteiligten Lust auf mehr bekamen. „Dieser Auftakt … Weiterlesen