News

Blindenfußball

Podium verpasst, aber Weichen gestellt

„Wir wollten die Spielzeit 2017 vor allem nutzen, um uns zu finden und zu lernen“, zog Enrico Göbel schon wenige Momente nach Abpfiff der regulären Bundesligasaison ein optimistisches Fazit. In den Minuten zuvor konnte der Cheftrainer der Blindenfußballer des BV. Borussia 09 beobachten, wie seine Schützlinge dem gastgebenden MTV Stuttgart mindestens auf Augenhöhe begegnet waren. Die frühe Führung hatten in diesem abschließenden Vergleich der dritten Runde zwar die einheimischen Kicker des Rekordmeisters markiert, ehe Sebastian Schäfer die spielerisch ebenfalls überzeugenden Borussen unter den Augen zahlreicher Heimfans noch vor der Pause mit dem verdienten Ausgleich belohnte. „Ein Lob gilt dabei jedoch auch unserem Keeper Nick Leidecker sowie unserer Defensive um Hasan Caglikalp, Sven Lotter und dem eingewechselten Serdar Özdemir“, zeigte sich Göbel im strahlenden Sonnenschein zufrieden mit der kompletten Mannschaftsleistung.

Die Dortmunder Borussen freuen sich über ihren Platz im Mittelfeld der Bundesliga-Abschlusstabelle. Foto: BVB

Mit einem echten Paukenschlag war die Truppe von Coach Göbel allerdings bereits am Tag zuvor auf der schmucken Anlage am Kräherwald angekommen. Im Duell mit dem Chemnitzer FC hatte sich Taime Kuttig hellwach präsentiert. Aus knapp sechs Metern war es der 25-Jährige, der seinem Nationalmannschaftskollegen im Tor der Himmelblauen mit einem strammen Schuss erstmals in dieser Spielzeit überwand. Dabei hatten die Westfalen auch in diesem Match den Start verschlafen. Folge war das 1:0 für die Sachsen, weshalb es erst diesem Hammer von Kuttig bedurfte, um den Vorderleuten von Schlussmann Benjamin Hahn die entscheidende Initialzündung zu verleihen. „Vor der Partie hätten wir das Unentschieden höchstwahrscheinlich unterschrieben“, sah nicht allein Göbel seine Kicker gegenüber dem amtierenden Vizechampion in Summe leicht im Vorteil.

„Anschließend hat mir jedoch gefallen, wie wir den Focus auch über die gesamte Dauer des Abendspiels nicht verloren sowie die Spannung und Aggressivität dabei weiter hochgehalten haben“, registrierte Göbel, wie Schäfer und Co. im Aufeinandertreffen mit der Spielgemeinschaft vom TSV 1860 München und dem FC Viktoria Berlin ein wahres Offensivfeuerwerk mit Torchancen beinahe im Minutentakt abbrannten. Insbesondere Kuttig zeigte sich dabei erneut eiskalt. In schöner Regelmäßigkeit ließ der gebürtige Schwabe seine Farben so gleich fünfmal jubeln. Pech hatte der starke Mittelfeldantreiber der Borussia dann jedoch gegen Stuttgart, als sein Versuch vom Strafstoßpunkt nur an den Innenpfosten klatschte. Nach insgesamt sieben Partien findet sich der BVB daher mit einer Ausbeute von 11 Punkten lediglich auf dem undankbaren 5. Rang des Klassements wieder.

Bei einem Sieg über den MTV Stuttgart wären die Akteure des BVB sonst an Stelle des FC Schalke 04 ins Play-Off-Duell mit dem Chemnitzer FC eingezogen. Im kleinen Finale hätten die erst vor dieser Saison neuformierten Göbel-Schützlinge dann die Möglichkeit gehabt, sich auf Anhieb gleich mit der Bronze Medaille zu belohnen. In Halle an der Saale kommt es für die Westfalen so nun aber am 9. September 2017 zu einem schnellen Wiedersehen mit den Mannen aus der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt. „In den bisherigen Punktspielen hatten wir leider immer mit personellen Rückschlägen zu kämpfen“, weiß Göbel, dass sein Team leider stets krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren musste: „Aus diesem Grund wissen wir aber auch, dass wir unser wahres Leistungspotential bei weitem noch nicht ausgeschöpft haben und es für die Zukunft noch einige Stellschrauben gibt, an denen wir erfolgreich drehen können“. Hasan Caglikalp

Die DBFL-Saison 2017 in der Statistik

Ergebnisüberblick

27.05.2017, Berlin: SG PSV Köln / SV Teutonia Köppern – Borussia Dortmund 0:4
10.06.2017, Dortmund: Borussia Dortmund – FC St. Pauli 6:0
10.06.2017, Dortmund: Borussia Dortmund – FC Schalke 04 2:0
11.06.2017, Dortmund: Borussia Dortmund – SF/BG Blista Marburg 0:3
15.07.2017, Stuttgart: Borussia Dortmund – Chemnitzer FC 1:1
15.07.2017, Stuttgart: SG TSV 1860 München / FC Viktoria Berlin – Borussia Dortmund 0:5
16.07.2017, Stuttgart: MTV Stuttgart – Borussia Dortmund 1:1

Abschlusstabelle

Platz, Verein, Spiele, TV, Diff, Teamfouls, Punkte
SF Blau-Gelb Blista Marburg 7 21:6 +15 22 16
FC St. Pauli 7 24:6 +18 33 15
Chemnitzer FC 7 13:3 +10 45 14
FC Schalke 04 7 14:12 +2 42 12
Borussia Dortmund 7 13:11 +2 40 11
MTV Stuttgart 7 13:8 +5 32 8
SG PSV Köln / SV Teutonia Köppern 7 4:15 -11 27 4
SG TSV 1860 München / FC Viktoria Berlin 7 0:41 -41 41 0

Play-Off-Spieltag

Ort: Marktplatz, 06108 Halle (Saale)
Termin: Samstag, 09.09.2017
Spiel um Platz 7: SG PSV Köln/SV Teutonia Köppern – SG TSV 1860 München/FCV Berlin (09:00)
Spiel um Platz 5: Borussia Dortmund – MTV Stuttgart (11:00)
Spiel um Platz 3: Chemnitzer FC – FC Schalke 04 (13:00)15:30
Spiel um Platz 1: SF/BG Blista Marburg – FC St. Pauli (15:30)

Das könnte Dich auch interessieren:

2:0-Auftakt gegen Italien

Traumstart mit Verzögerung

Es war der erhoffte Traumstart für die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Berlin – wenn auch mit Verzögerung. Verdient mit 2:0 hat das Team von Cheftrainer Ulrich Pfisterer zum EM-Auftakt am Anhalter Bahnhof gegen Italien gewonnen. Die Treffer durch … Weiterlesen

EM im Blindenfußball

„Die Jungs machen Extra-Einheiten“

Trainingseinheiten, Zusatzschichten und ein Musical zur Abwechslung – die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft ist in Berlin angekommen und bereitet sich intensiv auf die Europameisterschaft vor, die vom 18. bis 26. August 2017 mitten in Deutschlands Hauptstadt stattfindet. In der Arena am Anhalter … Weiterlesen


Spielmacher Taime Kuttig

Der Turbodribbler ist fit für die WM

Am 18. August startet die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft mit dem Duell gegen Italien in die Heim-Europameisterschaft in Berlin. BVB-Spielmacher Taime Kuttig (ausgesprochen: Teymi) hat hart gearbeitet, um pünktlich für das Turnier in Form zu sein – schließlich kann der 25-Jährige einer … Weiterlesen

Platz drei in der Tabelle

Premiere für Borussen in der Torball-Bundesliga

2017 ist es soweit: Der BV Borussia 09 Dortmund geht nicht nur im Fußball, Handball und Tischtennis auf Punktejagd, sondern auch im Blindenfußball und Torball. Den Anfang machten die Torball Herren. Sie fuhren am vergangenen Freitag zum ersten Spieltag der … Weiterlesen


Blindenfußball

Brasilianer holen WM-Titel

Brasilien hat überraschend die Weltmeisterschaft 2010 im Blindenfußball in England gewonnen. Wer hätte es im Vorfeld gedacht. Gastgeber England steuerte mit dem Sieg über Kolumbien in der Gruppenphase bei der WM Richtung Titel. Im Halbfinale waren aber die Titelträume ausgeträumt. … Weiterlesen

MTV Stuttgart verteidigt Titel

Bayram Dogan fliegt mit Rot vom Platz

Am Ende einer abwechslungsreichen Saison in der Bundesliga der Blindenfußballer verteidigte der MTV Stuttgart seinen Titel. Viktoria Dortmund sicherte sich den zweiten Rang und sorgte so für das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte. In einem überlegen geführten Match erzielten die Dortmunder Cengiz … Weiterlesen


Paralympics Beijing 2008

„Was China übrig lässt“

Vom 6. bis 17. September 2008 finden die XIII. Paralympischen Sommerspiele 2008 in Beijing statt. Abgesehen davon, dass China der Gastgeber sein wird, gehen Beobachter davon aus, dass das Reich der Mitte auch in sportlicher Hinsicht den Spielen seinen Stempel … Weiterlesen

Blindenfußball

Abschlusstabelle der 1. Bundesliga

Mit dem Gewinn der erstmalig ausgetragenen Bundesliga im Blindenfußball hat die SSG Blista Marburg im Jahr 2008 ein Stück Sportgeschichte geschrieben. Der zu Beginn hoch gehandelte MTV Stuttgart spielte zu oft unentschieden und erreichte die Vize-Meisterschaft.   Team Spiele S … Weiterlesen


FUBA-Net

Über den Tellerrand

Im Jahre 2003 entstand in den Wänden des „autismuszentrums bottrop“ die Idee, Fußballfans mit Behinderung den Zugang zu Informationen aus dem Sport zu erleichtern. Informationen wollte man ins Internet stellen und damit den gehandicappten Usern barrierefrei zur Verfügung stellen. Wahrscheinlich … Weiterlesen

Alex Fangmann bester Torschütze

Blista Marburg erster Deutscher Meister

Dortmund, Marburg – oder doch Stuttgart? Vor Ende des letzten Spieltages vermochte niemand zu sagen, wer denn nun die 1. Deutsche Meisterschaft im Blindenfußball erringen würde. Das Team des MTV Stuttgart um Bundestrainer Uli Pfisterer war im Vorfeld der ersten … Weiterlesen