News

Gewichtheben

Rauf mit den Kilos

Im Downes Pavillon, wo die Powerlifter ihre Eisen zur Hochstreckung bringen, ist Party. Wie immer. Zwar herrscht auf dem Paralympic-Gelände von Sydney 2000 bei jeder Sportart tolle Atmosphäre, die Gewichtheber haben sich jedoch bald als Geheimtipp in Sachen Stimmung erwiesen. Bassige Beats begleiten die Auftritte der Protagonisten, und der Hallensprecher heizt die Fangemeinden der Sportler noch zusätzlich ein. So auch, als Bernd Vogel in der Klasse bis 90 Kilo zu seinem ersten Versuch antritt. Das Powerpaket aus Vellmar betritt die Bühne als Titelverteidiger.

Bernd Vogel holte erneut Gold – wie sich später herausstellte. Foto: Franco Erschbaumer

Beim ersten seiner drei Versuche in der Endrunde liftet er 210 Kilogramm, um eine „sichere Hausnummer“ zu haben. Der Chinese Yadong Wu und der Ägypter Farag ziehen mit 212,5 beziehungsweise 215 an ihm vorbei. Dann wird es still in der Halle. Der Aserbaidschaner Ismailov legt 225 Kilo auf, und stemmt sie wie Watte – Weltrekord im ersten Versuch. Die Halle tobt vor Begeisterung. Später wird Ismailov den Wettbewerb mit 235 Kilo beenden. Außer Wertung gelingen ihm sogar 240 Kilo.

Vogel lässt sich davon nur wenig beeindrucken. „Mein Coach Thomas Mersdorf und ich haben am Abend vorher die Taktik genau festgelegt, und die hat hundertprozentig hingehauen“, wird er später sagen. Im zweiten Versuch lässt er seine persönliche Rekordlast auflegen, denn wegen des starken Ägypters muss er noch was riskieren: 220 Kilo. Als die sauber hochgehen, ist ihm der zweite Platz sicher. Auch 225,5 Kilo bringt er im letzten Versuch noch hoch, „die Hantel wurde mir aber unsauber angereicht, fast entgegengeworfen. Dadurch entstanden technische Unsauberkeiten, und die Punktrichter gaben den Versuch ungültig.“

Das deutsche Team war bereits wieder au dem Rückflug nach Hause, als sie bei einem Zwischenstopp in Hongkong vom positiven Dopingbefund Ismailovs erfuhren, bei dem die anabolen Steroide Nandrolon und Methandienon entdeckt wurden. Jubel im deutschen Lager und späte Genugtuung für Vogel, dem per Luftpost die Goldmedaille zugestellt werden soll.

Eine tolle Leistung bot auch Bernd Basse, der als sechster immerhin zweitbester Europäer wurde. Nicht angetreten war Theo Strippel. Bis zuletzt haderte der mehrfache deutsche Meister in der Schwergewichtsklasse mit sich, doch die Schmerzen seiner überstrapazierten Trizepssehne im linken Arm ließen sich nicht ignorieren. „Ich hätte vielleicht 180 Kilo geschafft und wäre damit unter ferner liefen gelandet“, so der 136 Kilo schwere Athlet.

Die Gewichtheber haben mit ihren insgesamt neun Dopingfällen bei 129 Kontrollen für einen handfesten Skandal in Sydney gesorgt. Neun Vierjahressperren wurden verhängt. „Das IPC bedauert zutiefst die Dopingverstöße“, meinte IPC-Präsident Robert Steadward, der bisherige Negativ-Rekord stand bei fünf positiven Fällen aus den Wettkampfkontrollen 1992 in Barcelona. Nun soll darüber nachgedacht werden, Powerlifting aus dem paralympischen Programm zu streichen.

Die Fürsprecher des Powerlifting sind sich jedoch einig, dass in dem Fall nicht nur viele saubere Sportler bestraft würden, sondern die paralympische Bewegung um eine attraktive Sportart ärmer wäre. Franco Erschbaumer

Erschbaumer Verlag. Outrun – das Sportmagazin. Alle Rechte vorbehalten/All rights reserved

Das könnte Dich auch interessieren:

Powerlifting Athen 2004

Frauen machen Druck

Wird bei einem sportlichen Turnier ein Weltrekord gebrochen, spricht man in der Regel von einer erfolgreichen Veranstaltung. Was aber fällt einem dazu noch ein, wenn es 59 Welt- und Paralympicsrekorde sind, wie im Wettbewerb der Gewichtheberinnen und Gewichtheber bei den … Weiterlesen

Russischer Dopingskandal

IPC vertagt Entscheidung über Suspendierungen

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat heute bekannt gegeben, die Entscheidung ob russische Sportlerinnen und Sportler bei den Paralympischen Spielen im März in Pyeongchang für ihr Heimatland starten dürfen, zu vertagen. Eine endgültige Entscheidung will das IPC Ende Januar 2018 … Weiterlesen


DBS begrüßt Entscheidung

„Eine historische Chance“

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat die Entscheidung des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), das Nationale Paralympische Komitee Russland (NPC Russland) für die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro zu suspendieren, begrüßt und reagiert mit Zustimmung auf diesen Beschluss. Das IPC hatte … Weiterlesen

Doping

Eine Frage der Substanz

Traurig, aber wahr: In Zeiten der olympischen Spiele und der Paralympics wird auch wieder verstärkt von Doping die Rede sein müssen. Aber von welchen Substanzen ist dann eigentlich die Rede? Und welche Wirkung haben sie? Outrun stellt Euch die am … Weiterlesen


Powerlifting Athen 2004

Frauen machen Druck

Wird bei einem sportlichen Turnier ein Weltrekord gebrochen, spricht man in der Regel von einer erfolgreichen Veranstaltung. Was aber fällt einem dazu noch ein, wenn es 59 Welt- und Paralympicsrekorde sind, wie im Wettbewerb der Gewichtheberinnen und Gewichtheber bei den … Weiterlesen

Leichtathletik Paralympics 2004

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

„Das ist der schönste Tag in meinem Leben.“ Dem deutschen Sprinter Wojtek Czyz laufen Tränen der Freude übers Gesicht. Der 24-Jährige lief gerade bei den Paralympics in Athen die Königsdisziplin 100 Meter in einer Zeit von 12,51 Sekunden und egalisierte … Weiterlesen


Paralympics Beijing 2008

„Was China übrig lässt“

Vom 6. bis 17. September 2008 finden die XIII. Paralympischen Sommerspiele 2008 in Beijing statt. Abgesehen davon, dass China der Gastgeber sein wird, gehen Beobachter davon aus, dass das Reich der Mitte auch in sportlicher Hinsicht den Spielen seinen Stempel … Weiterlesen

Doping

Eine Frage der Substanz

Traurig, aber wahr: In Zeiten der olympischen Spiele und der Paralympics wird auch wieder verstärkt von Doping die Rede sein müssen. Aber von welchen Substanzen ist dann eigentlich die Rede? Und welche Wirkung haben sie? Outrun stellt Euch die am … Weiterlesen


Powerlifting Athen 2004

Frauen machen Druck

Wird bei einem sportlichen Turnier ein Weltrekord gebrochen, spricht man in der Regel von einer erfolgreichen Veranstaltung. Was aber fällt einem dazu noch ein, wenn es 59 Welt- und Paralympicsrekorde sind, wie im Wettbewerb der Gewichtheberinnen und Gewichtheber bei den … Weiterlesen

Segelsport

Heiko Kröger verteidigt seinen WM-Titel

Heiko Kröger hat bei den Heim-Weltmeisterschaften im Para Segeln seinen Titel verteidigt und während der Kieler Woche im Einmann-Kielboot 2.4mR die Goldmedaille gewonnen. Zudem gelang Jens Kroker in der Hansa303 eine Überraschung: Der Hamburger freute sich über Bronze. Wichtigste Botschaft … Weiterlesen