News

Vier Weltcups, vier Siege

Schaffelhuber nicht zu bremsen

Auch bei der zweiten Station des IPC-Weltcups Ski alpin im italienischen Tarvisio war Anna Schaffelhuber (TSV Bayerbach) nicht zu schlagen. Die querschnittgelähmte Monoskifahrerin aus Bayerbach (Bayern), die in wenigen Tagen ihren 23. Geburtstag feiert, holte wie schon in Kranjska Gora einen Doppelsieg und entschied erneut den Slalom und den Riesenslalom souverän für sich. Weitere Podestplatzierungen gelangen Anna-Lena Forster (Damen sitzend) und Andrea Rothfuss (Damen stehend) jeweils mit Platz zwei im Slalom.

Anna Schaffelhuber (Archivbild) war im italienischen Tarvisio nicht zu schlagen. Foto: Allianz, Ralf Kuckuck

Anna Schaffelhuber (Archivbild) war im italienischen Tarvisio nicht zu schlagen. Foto: Allianz, Ralf Kuckuck

„Ich habe gezeigt, dass mit mir zu rechnen ist und an vielen Stellen auch bewiesen, was ich wirklich kann“, bilanziert Schaffelhuber nach ihrem Vierfach-Erfolg. Doch während der Weltcupzirkus weiterzieht nach St. Moritz (Schweiz) und Tignes (Frankreich), setzt die fünffache Paralympics-Siegerin von Sotschi 2014 nun aus. „Es liegen sehr intensive Jahre hinter mir, jetzt möchte ich mir etwas Zeit für mich nehmen“, erklärt Schaffelhuber und fügt an: „Mit Blick auf die Paralympics in Pyeongchang 2018 und besonders für mich persönlich ist es sehr wichtig, dass ich mir diese Zeit gönne. Ich denke, es ist die richtige Entscheidung“, sagt Schaffelhuber, die im vergangenen November als Weltbehindertensportlerin ausgezeichnet wurde. Seit ihren großartigen Erfolgen bei den Paralympischen Spielen war der Rummel um die 22-Jährige groß geworden – vor allem auch abseits der Piste. Nun fokussiert sich die Jura-Studentin in den nächsten Wochen auf die Universität und das Training, um zum Weltcupfinale in Aspen (USA) wieder anzugreifen.

In Tarvisio gelang zwei weiteren Deutschen den Sprung aufs Treppchen. Anna-Lena Forster (20/BRSV Radolfzell) sorgte mit Platz zwei im Slalom hinter Anna Schaffelhuber in der Klasse Damen sitzend für einen deutschen Doppelsieg. Darüber hinaus schaffte es auch Andrea Rothfuss (26/VRS Mitteltal/Damen stehend) im Slalom auf den Silber-Rang hinter der französischen Dauersiegerin Marie Bochet. Im Riesenslalom schieden hingegen beide im ersten Durchgang aus. Ebenfalls nicht ins Ziel kam der Doppelweltmeister von 2015, Georg Kreiter (RSV Murnau). Der 30-Jährige zeigte mit seinem neuen Monoski-Modell erneut gute Teilleistungen, schied jedoch sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom aus. Die nächsten Chancen für die Nationalmannschaft von Bundestrainer Justus Wolf (DOSB-Trainer des Jahres 2015) lassen nicht lange auf sich warten: Bereits am Freitag und Samstag (22. und 23. Januar) stehen in St. Moritz die nächsten Weltcuprennen an. Kevin Müller

Das könnte Dich auch interessieren:

Alpine WM in Sestriere

Medaillen-Lawine

Der Auftakt in die ski alpine Weltmeisterschaftswoche im Italienischen Sestriere hätte kaum besser glücken können. Andrea Rothfuß und Gerd Schönfelder holen sich durch überragende Fahrten die Weltmeistertitel in der Königsdisziplin des Skirennlaufs, der Abfahrt. ABFAHRT   Andrea Rothfuß nach ihrem … Weiterlesen

Gerd Schönfelder mit 480 von 500 Weltcup-Punkten

Siege in Sestriere

Rückblickend auf die vergangene Rennwoche im italienischen Sestriere fällt das Fazit des Deutschen Paralympic Skiteams sehr positiv aus. Hervorzuheben ist eine unglaublich starke Teamleistung, wobei die Leistung von Gerd Schönfelder herausragt: Der Ski-Rennfahrer nahm 480 von 500 möglichen Weltcuppunkten mit … Weiterlesen


Martin Braxenthaler beim Weltcup-Renne n in Sestriere eine Klasse für sich

Siege in der Superkombination

Erfolgsmeldung aus dem Alpin-Sport: Beim dritten Weltcup-Rennen in Sestriere setzte das Deutsche Paralympic Skiteam seine Erfolgsserie fort und stellte sowohl bei den Männern sitzend durch Martin Braxenthaler als auch bei den Männern stehend durch Gerd Schönfelder zwei Sieger in der … Weiterlesen

Ski Weltcup in Sestriere

Gerd Schönfelder nicht zu schlagen

In einem spannenden und von zahlreichen Ausfällen geprägten Abfahrtsrennen beim Ski Weltcup in Sestriere (Italien) war Gerd Schönfelder nicht zu schlagen. Auch die durch die Ausfälle bedingten Startverzögerungen konnten den Routinier aus Kulmain nicht bremsen: Mit fast zwei Sekunden Vorsprung … Weiterlesen


Deutsches Paralympic Skiteam

Anna Schaffelhuber sorgt für Aufsehen

Mit guten Platzierungen starteten die paralympischen Alpinsportler des Deutschen Behindertensportverbandes erfolgreich beim zwölften Europacup Ski alpin auf dem Pitztaler Gletscher zum Saisonauftakt. Auf dem Weg nach Vancouver unterstrichen Martin Braxenthaler, Gerd Schönfelder und Andrea Rothfuß im internationalen Teilnehmerfeld von 22 … Weiterlesen

Paralympics 2018

Silbermedaille im Riesenslalom

Nach der perfekten Ausbeute in der Super-Kombination am Vortag hat das deutsche Para Ski alpin-Team im Riesenslalom eine Silbermedaille gewonnen. Andrea Rothfuss ist zum vierten Mal in Folge die zweitbeste Skifahrerin der Welt in der Startklasse der Damen stehend und … Weiterlesen


Paralympics 2018

Deutscher Doppelsieg in der Superkombination

Gold im Slalom wollte sie holen und auch mal heraus aus dem Schatten von Teamkollegin Anna Schaffelhuber treten – jetzt ist Anna-Lena Forster Paralympics-Siegerin. Mit einem fulminanten zweiten Lauf erfüllte sich die 22-jährige Monoskifahrerin am vierten Wettkampftag der Spiele in … Weiterlesen

Goldiger Abschluss bei der alpinen Ski-WM

Medaillenregen und zwei WM-Titel

Schwarz-rot-goldener Jubel in Italien: Zum Abschluss der alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Tarvisio hat es das deutsche Team im Slalom noch einmal richtig krachen lassen. Anna Schaffelhuber und Anna-Lena Forster feierten einen Doppelsieg bei den Monoskifahrerinnen, Andrea Rothfuss jubelte über ihren zweiten … Weiterlesen


WM-Titel im Riesenslalom

Rothfuss jubelt nach zwei starken Läufen

Erst Jubel, dann Freudentränen: Andrea Rothfuss hat bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften im italienischen Tarvisio für eine Überraschung gesorgt und im Riesenslalom sensationell die Goldmedaille gewonnen. Nach zweimal Silber und einmal Bronze zuvor schaffte es die 27-Jährige in der Startklasse Damen … Weiterlesen

WM: Schaffelhuber gewinnt in der Superkombination

Medaillensatz für deutsches Team

Gold, Silber und Bronze: Das deutsche Team hat bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft im italienischen Tarvisio in der Superkombination mit starken Leistungen einen kompletten Medaillensatz eingefahren. Anna Schaffelhuber holte nach dem Abfahrts-Gold zum Auftakt ihren zweiten WM-Titel, Andrea Rothfuss erreichte den … Weiterlesen