News

Aufgebot Schwimm-EM

Selbstbewusstsein sammeln für die Paralympics

Mit einem 19-köpfigen Aufgebot reist die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainerin Ute Schinkitz zu den Schwimm-Europameisterschaften ins portugiesische Funchal (1. bis 7. Mai). Es ist eine Premiere, dass im paralympischen Jahr eine EM stattfindet. „Für unsere Rio-Kandidaten geht es darum, unter Wettkampfdruck ihre Leistung zu bringen und natürlich die Norm für die Paralympics zu schwimmen, sofern noch nicht geschehen“, erklärt Ute Schinkitz. „Da gilt es auch, Selbstbewusstsein zu sammeln für Rio und mentale Stärke hinzuzugewinnen.“ Schließlich sei es auch bei der EM wichtig, auf den Punkt das Leistungsvermögen abzurufen, so die Bundestrainerin – wenngleich der europäische Maßstab nicht mit dem Weltklasseniveau zu vergleichen sei, welches die Athletinnen und Athleten in Rio erwarten wird.

Emely Telle. Foto: DBS/ Ising

Emely Telle. Foto: DBS/ Ising

Neben Paralympics-Medaillengewinnern wie Daniela Schulte, Sebastian Iwanow, Verena Schott oder Elena Krawzow sind auch zahlreiche Nachwuchstalente in Portugal dabei, darunter die drei EM-Debütanten Peggy Sonntag (17), Max Gelhaar und Taliso Engel. Mit 13 Jahren ist der sehbehinderte Taliso, der für die SG Bayer startet und aus Nürnberg kommt, nicht nur der mit Abstand jüngste Athlet im deutschen Aufgebot, sondern der gesamten Europameisterschaft. „Taliso hat die Norm für die EM geschafft und ist für sein Alter schon sehr gut“, sagt Ute Schinkitz und ergänzt: „Unser Nachwuchs soll die große Bühne nutzen, um Erfahrungen zu sammeln und daraus Motivation für die Zukunft zu ziehen.“ So liegen spannende sieben Wettkampftage mit vielen Erkenntnissen vor der deutschen Nationalmannschaft – sowohl für den Kreis der Rio-Kandidaten als auch für die jungen Talente. Ganz besonders groß dürfte die Vorfreude bei Taliso Engel sein – und auch das Herzklopfen vor den ersten „großen“ Wettkämpfen seiner jungen Karriere. Kevin Müller

Das deutsche EM-Aufgebot: Janina Breuer (17, PSC Berlin, Karlsruhe), Christoph Burkard (32, TV Rottweil, Zimmer-Horgen/BaWü), Annke Conradi (40, SC Regensburg, Regensburg), Taliso Engel (13, SG Bayer, Nürnberg), Bastian Fontayne (19, SG Bayer, Leverkusen), Max Gelhaar (18, BV Leipzig, Leipzig), Denise Grahl (22, Hanse SV Rostock, Brüsewitz/MVP), Niels Grunenberg (41, PSC Berlin, Berlin), Sebastian Iwanow (30, SG Bayer, Wuppertal), Elena Krawzow (22, PSC Berlin, Nürnberg), Tobias Pollap (30, SG Bayer, Bochum), Torben Schmidtke (27, SC Potsdam, Potsdam), Maike Naomi Schnittger (22, SC Potsdam, Potsdam), Verena Schott (27, PSC Berlin, Berlin), Daniela Schulte (33, PSC Berlin, Berlin), Hannes Schürmann (18, SG Bayer, Remscheid), Daniel Simon (27, VSG Darmstadt, Berlin), Peggy Sonntag (17, BV Leipzig, Leipzig), Emely Telle (19, PSC Berlin, Rittersdorf/Thüringen).

Das könnte Dich auch interessieren:

148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen

Schwimmen

Freie Bahn für Daniel Clausner

Großen Sport gab es bei den Paralympics 2004 in Athen in und auf jeder Sportanlage zu sehen. Wer den Spirit der Spiele hautnah miterleben wollte, durfte sich die Schwimm-Wettbewerbe im Aquatic Center jedoch auf keinen Fall entgehen lassen. Nirgendwo sonst … Weiterlesen


Paralympics 2004 Athen

Die deutschen Medaillengewinner bei den Paralympics 2004 in Athen

Bei den Paralympics 2004 in Athen belegte die deutsche Delegation den 8. Platz in der Nationenwertung mit 19 Gold-, 28 Silber und 32 Bronzemedaillen. Dies sind die Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Einzelnen:  . . . . Bogenschießen . . . … Weiterlesen

Schwimmen

Da geht die Post ab

Man muss nicht unbedingt Erster sein, um Publikumsliebling zu sein. Im Aquatic Center gab es viele Schwimmerinnen und Schwimmer, die die Zuschauer auf den Tribünen von ihren Sitzen gerissen haben. Eine dieser Persönlichkeiten war der Chilene Gabriel Vallejos. Mit einem … Weiterlesen


EM Schwimmen

Die Abräumer

Professionalität siegt: Die Europameisterschaften im Schwimmen in Braunschweig haben in puncto Organisation für vergleichbare Events neue Maßstäbe gesetzt. Maß aller Dinge in sportlicher Hinsicht war das Team aus Großbritannien. Der haushohe Favorit von der Insel schleppte allein 63 Goldmedaillen ab. … Weiterlesen

Nachwuchsschwimmer

Vier Jungs gen Rio

Bei den Europameisterschaften 2014 mischten die Schwimmer Julian Erxleben, Bastian Fontayne, Hannes Schürmann und Klaus Steinhauer bereits bei den „Großen“ mit – und überzeugten allesamt mit Finalteilnahmen und guten Platzierungen. Zurückgelehnt hat sich das Quartett im Anschluss daran freilich nicht. … Weiterlesen


148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen

Daniel Simon

Der „alte Mann“ schwimmt zwei Weltrekorde

Der selbst ernannte „alte Mann“ hat bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Schwimmerinnen und Schwimmer mit Behinderung im nordrhein-westfälischen Remscheid mächtig aufgetrumpft: Daniel Simon hat gut zwei Monate nach dem Abschluss der Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro gleich zwei Ausrufezeichen … Weiterlesen


148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen

IDM Schwimmen in Berlin

Elena Krawzow sorgt für zwei Weltrekorde

Vier Wochen am Stück verbrachte Elena Krawzow in Spanien. Doch statt Sommerurlaub stand ein Höhentrainingslager im höchsten Gebirge der iberischen Halbinsel, der Sierra Nevada, auf dem Programm. Das oberste Ziel: An der Topform feilen für die Paralympischen Spiele in Rio … Weiterlesen