News

Weiterbildung

Tennis für Alle

Tennis als vielerorts beliebte Sportart verbindet unterschiedliche Altersklassen und Generationen. Die grundlegende Spielidee und das leicht zu modifizierende Regelwerk bieten optimale Möglichkeiten für ein inklusives Sportangebot.

TENNIS FÜR ALLE ist ein inklusives Projekt zur Förderung der Teilhabe am Tennissport von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung. In Kooperation mit dem Deutschen Tennis Bund, dem Tennisverband Mittelrhein, dem Deutschen Rollstuhlsportverband und dem Marienburger Sport-Club 1920 lädt die Gold-Kraemer-Stiftung am Sonntag, 10. September 2017, zu einer Tennis-Inklusions-Weiterbildung ein. Ziel der Fortbildung ist es, Trainern, Lehrern und Interessierten aus dem Tennissport kreative Ansätze für den Tennisunterricht in heterogenen Gruppen zu vermitteln.

Es werden Übungsvarianten und Regelmodifikationen in Theorie und Praxis besprochen, die ein gemeinsames Tennisspielen in inklusiven Gruppen ermöglichen und Unsicherheiten der Trainer, Interessierten oder auch der Mitspieler beseitigen. So wird wichtiges methodisches Know-How für das Training in den Bereichen Rollstuhltennis, Blindentennis, Gehörlosentennis und Tennis von Sportlern mit geistiger Behinderung vermittelt. Die Teilnahme an der Fortbildung wird mit 8 Unterrichtseinheiten für die Lizenzverlängerung für C- und B-Trainer vom Tennisverband Mittelrhein anerkannt.

Zielgruppe sind Trainer, Übungsleiter und Lehrer aus dem Fachbereich Tennis und Angehörige, Betreuer und Tennis-Interessierte. Die Teilnehmer werden gebeten in Sportkleidung zu erscheinen und Tennisschuhe für Asche und Teppich mitzubringen. Die Anmeldung ist bis zum 03. September möglich unter http://inklusion-konkret.info/index.php/termine

Das könnte Dich auch interessieren:

Fußball-Leistungszentrum in Frechen

Trainieren wie die Profis

Das Fußball-Leistungszentrum Frechen (FLZ) für Sportler mit geistiger Behinderung bietet erstmals in Deutschland jungen Fußball-Talenten die Möglichkeit, nach dem Vorbild der Leistungszentren der Fußball-Bundesliga-Vereine professionell zu trainieren – im Rahmen einer Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Damit erhalten … Weiterlesen

148 Athletinnen und Athleten

Deutsche paralympische Mannschaft steht für Spiele in Rio de Janeiro fest

Die Deutsche Paralympische Mannschaft für Rio steht fest: Die Nominierungs- kommission des Nationalen Paralympischen Komitees für Deutschland hat die Namen der 148 Athleten (83 Männer, 65 Frauen) bekannt gegeben, die vom 7. bis 18. September 2016 an den XV. Paralympischen Sommerspielen … Weiterlesen


Katharina Krüger

Duale Karriere mit drei Zielen

Katharina Krüger ist erst 26 Jahre alt. Und trotzdem bereitet sich die Rollstuhltennisspielerin schon auf ihre dritte Teilnahme an den Paralympischen Spielen vor. Die seit ihrer Geburt querschnittgelähmte Berlinerin schafft seit Jahren den Spagat zwischen Leistungssport und Ausbildung. Ihr Ziel … Weiterlesen

26. German Open

Katharina Krüger will ihren Titel verteidigen

Charlotte Famin aus Frankreich gegen Katharina Krüger von den Zehlendorfer Wespen, so könnte auch in diesem Jahr das Finale der 26. German-Open im Rollstuhltennis lauten. Denn sowohl die Vorjahressiegerin Katharina Krüger, als auch Charlotte Famin, die Zweite des Vorjahres, sind … Weiterlesen


25. German Open im Rollstuhltennis

Heimsieg für Katharina Krüger

Spiel – Satz – Sieg: Katharina Krüger von den Zehlendorfer Wespen hat die 25. German Open im Rollstuhltennis in Berlin gewonnen. Mit 6:1, 4:6 und 7:6 im Tiebreak, den sie mit 11:7 gewann, konnte sie den Titel, den sie im … Weiterlesen

25. German Open im Rollstuhltennis

Katharina Krüger will sich Titel zurückholen

Das Meldeergebnis bei den zum dritten Mal in Berlin stattfindenden German Open im Rollstuhltennis kann sich sehen lassen. Von den gemeldeten 55 Aktiven aus 16 Nationen bei Damen, Herren und der Quad-Konkurrenz, gehen 29 Athleten aus den Top 100 der … Weiterlesen


Bielefelderin gilt als Aufsteigerin des Rollstuhl-Tennisjahres 2009

Turniersieg für Sabine Ellerbrock

Mit einem Turniersieg in Paris krönte die Bielefelderin Sabine Ellerbrock ihr erstes Jahr im Rollstuhl-Tennis. Die für den TC Herford startende Ellerbrock siegte im Finale glatt mit 6:2, 6:1 über die an Position eins gesetzte Französin Christine Schoenn und demonstrierte … Weiterlesen

Dressurreiten

Gut eingespielt

Die Beziehung zwischen einer Reiterin und ihrem Pferd ist eine der ganz besonderen Art, die nicht jeder nachvollziehen kann. Das muss man aber, um begreifen zu können, welche Dramen sich bei den Paralympics in Athen um die Silbermedaille von Dressurreiterin … Weiterlesen


Paralympics 2004 in Athen

Die schweizer Medaillengewinner bei den Paralympics 2004 in Athen

Bei den Paralympics 2004 in Athen belegte die schweizerische Delegation den 40. Platz in der Nationenwertung – hinter Angola und vor Portugal – mit zwei Gold-, sechs Silber und acht Bronzemedaillen. Dies sind die Medaillengewinnerinnen und -gewinner im Einzelnen:  . . . . Tennis … Weiterlesen

Rollstuhl-Tennis Athen 2004

Holländer dominieren auf dem Court

Mit Robin Ammerlaan, Esther Vergeer, Maaike Smit, Sonja Peters, Monique de Beer und Bas van Erp sorgten die Niederländer auf dem Tennis-Court der Paralympics 2004 in Athen für einen Haufen Medaillen. Die Deutschen Britta Siegers und Kai Schrameyer schieden zwar … Weiterlesen