News

Georg Ivo

„Zweimal gab´s ´ne Klatsche“

GEORG IVO ist 34 Jahre und lebt in Köln. Der 0,5-Punkte-Spieler bildete gemeinsam mit Oliver Siegmund (1,0 Punkte), Sonja Venemann (2,5), Gregor Hanf (3), Tim Legler und David Lust (beide 2er) das Team der Cologne Alligators III, das in der Basis League den 6. Platz belegte. Outrun wollte während des Turniers von Georg wissen, wie er das Bernd Best bis dahin erlebt hat.

Georg Ivo spielt bei den Cologne Aligators. Foto: Franco Erschbaumer

Georg Ivo spielt bei den Cologne Aligators. Foto: Franco Erschbaumer

OUTRUN: WIE IST ES DENN BIS JETZT FÜR EUCH GELAUFEN?

GEORG IVO: „Bis jetzt haben wir zwei Spiele gewonnen und drei verloren. Zweimal haben wir eine richtige Klatsche gekriegt, und zwar gegen die Salzburger Rugby Bulls und gegen das Team aus Polen. Wir haben 16:37 gegen die Sitting Bulls gespielt, irgendwie sowas. Nach der Hälfte war allen schon klar, wer der Sieger sein würde, und da haben alle Spieler durch gewechselt. Einfach Just for Fun.

OUTRUN: WAS SIND DAS FÜR SPIELER IN DEINEM TEAM? IN WELCHEN LIGEN SIND DIE SONST AKTIV?

GEORG IVO: Normalerweise spielen sie in der 2. Bundesliga Nord, in der Liga Süd und in der Basisliga West.

OUTRUN: WAS IST DAS BESONDERE FÜR DICH AM BB? IDENTIFIZIERST DU DICH ALS KÖLNER MIT DEM TURNIER IN BESONDERER WEISE?

GEORG IVO: Das Bernd Best ist schon ein Großereignis. Abgesehen von meinen Einsätzen in der Basis-Liga, ist es bislang das einzige Turnier, bei dem ich spiele. Man trifft hier tagsüber super viele Leute, und dann gibt es natürlich auch noch die Party.

OUTRUN: KANN MAN HIER VON ANDEREN TEAMS WAS LERNEN ODER BESSER ABGUCKEN?

GEORG IVO: Beim Bernd Best sind schon sehr starke Teams, aber wenn man selbst spielt, hat man nicht so die Gelegenheit, sich die anzusehen. Außer beim Finale. Das guckt man sich natürlich an.

Das Gespräch führte Franco Erschbaumer

Das könnte Dich auch interessieren:

Bernd-Best-Turnier

Advanced die beliebteste Liga

Mit einem unglaublich spannenden Champions League-Finale hat das 12. Bernd Best Turnier einen würdigen Abschluss gefunden.   Die beiden beteiligten Teams European Giants und The Rebels (Endstand 48:47) haben den zahlreichen Zuschauern gezeigt, was Rollstuhlrugby ausmacht: Siegeswille und Kampfgeist bis … Weiterlesen

Bernd-Best-Turnier stösst an Grenzen

Mehr geht nicht

Sichtlich erleichtert zeigten sich Norbert Leisten und Wilfried Klein nach der Siegerehrung und drei Tagen Jubiläums-Turnier in Köln. Obwohl das Turnier reibungslos verlief wurde klar, dass die Kapazitäts-Grenzen bald erreicht sind. „Nach außen bin ich ein Eisberg, im Inneren bin … Weiterlesen


Bernd-Best-Turnier

Rugby-Rummel am Rhein

Was hat die Maus aus den Lach- und Sachgeschichten mit Rollstuhl-Rugby zu tun? Ist doch klar: Die Maus hat den Ruf, dem unbedarften Zuschauer Unbekanntes näher zu bringen und verständlich zu erkären. Sie war nicht der einzige, aber auffälligste Ehrengast … Weiterlesen

Bernd Best

Leben und Erleben

Der Autor Dr. Horst Strohkendl ist Hauptorganisator des Bernd-Best-Turniers und hat die Entwicklung des Rollstuhlsports in Deutschland entscheidend geprägt. Er sieht in der Kölner Traditionsveranstaltung mehr als ein Sportevent. Rollstuhl-Rugby sucht die Öffentlichkeit. Menschen mit hohen Querschnittlähmungen, bei denen neben … Weiterlesen


Rollstuhl-Rugby

Only the Best (für alle)

Rollstuhl-Rugby ist nichts für Warmduscher. Scheppernde Crashs gehören zum guten Ton des Spiels. Doch mit brachialer Gewalt kommt man beim RR nicht weit. Vornehmlich sind es Spielintelligenz und Teamgeist, die über Sieg und Niederlage entscheiden. Outrun beobachtete das Geschehen beim … Weiterlesen

Quadrugby

Rebels brillieren in Montreal

Mit einem Turniersieg bei der 34. Auflage des Défi Sportif im kanadischen Montreal kehren die Rebels mit Gold im Gepäck nach Karlsruhe zurück. Ungeschlagen zogen die Karlsruher durch die Vorrunde und dominierten im Halbfinale die Fightingsnakes (CH) mit einem deutlichen … Weiterlesen


Rollstuhl-Rugby

Kanadier gewinnen Champions Cup

Die Northwest Baller besiegen die Four Kings aus Polen im Finale des „Real Deal“ Champions Cup im Rollstuhl-Rugby mit 36:24. Der international etablierte Champions Cup „Real Deal“ hat durch seine Beliebtheit dieses Jahr auch Nordamerika erreicht. Neben drei deutschen und … Weiterlesen

Keine Quali für Rio

Ruggers verpassen letzte Chance

Sie hatten sich in den vergangenen Monaten überraschend schnell entwickelt, sich zuletzt gut vorbereitet auf die so wichtigen Tage. Mit Zuversicht reiste die deutsche Rugby-Nationalmannschaft zum Qualifikationsturnier für die Paralympics nach Paris – und kehrte mit Enttäuschung zurück. Aus der … Weiterlesen


Rugby-Qualifikationsturnier:

Elf Männer, eine Frau, ein Ziel

Kein Sport für „Weicheier“: Beim Rollstuhlrugby geht es ordentlich zur Sache. Vom 18. bis 21. April spielt die deutsche Nationalmannschaft im Qualifikationsturnier in Paris um ein Ticket zu den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro. Deutschlands „Geheimwaffe“ ist dabei eine … Weiterlesen

Paralympics in Rio

Countdown Copacabana

Nur noch sechs Monate bis zu den Paralympics – Ottobock bereitet sich auf den technischen Einsatz vor. In sechs Monaten fällt der Startschuss für die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro/Brasilien. Auch das Ottobock wird mit 77 Technikern aus 26 … Weiterlesen